PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stuart – der 900. R&F Notfall



Retriever & friends
01.05.2016, 11:25
Heute durfte der 900. Notfallhund ins „R&F-Freiheitstaxi“ steigen, wir nennen ihn Stuart, denn er hat nur noch ein Auge, welches er durch einen Biß seiner Mutter in den Kopf verlor.

https://forum.retriever-and-friends.org/upload/images/2016/05/01/IMG-20160501-WA00013ea46.md.jpg


https://forum.retriever-and-friends.org/upload/images/2016/05/01/imagecb4ab.md.jpg


Fast täglich werden uns Notfallhunde gemeldet. Wir können bei weitem nicht alle Hunde aufnehmen, von denen wir erfahren. Jedes Jahr nehmen wir es uns wieder vor: ca. 70-80 Hunde aufzunehmen und jedes Jahr sind es deutlich mehr.

Mit Aufnahme von Stuart, als 900. Schützling von R&F, ist auch unsere Homepage zum Platzen voll, weshalb sie im neuen Design erscheint.
Unsere Homepage wird von Matthias Frei als Webmaster individuell gestaltet. Sie präsentiert sich nun im deutlich professionelleren Look, bleibt aber auch spürbar mit einem großen Herzen für unsere Retriever gestaltet und wir sind sicher, sie wird sich nun noch größerer Beliebtheit erfreuen.

Die Gesamtsituation im Tierschutz hat sich deutlich verschärft, insbesondere die Internet-Portale tragen dazu bei, dass durch die Schnäppchenjagd auf Billig-Angebote, auch der Hund zur Wegwerf-Ware entwürdigt wird. Auch wir werden damit zunehmend konfrontiert! Jedoch wird unser Streben weiterhin sein, eine Zukunft für die Hunde zu schaffen, die wir aufnehmen können.

Möglich machen dies die vielen lieben, aktiven R&Fler,

nämlich die,…

die in der Notfall-Annahme ein offenes Ohr für die Abgabefamilie haben
die Fahrketten organisieren
die Notf(a)elle durch Deutschland fahren
die in ihrer Freitzeit für Vorkontrollen, Nachkontrollen und Hundeeinschätzungen durchführen
die im Hintergrund organisieren und planen
die den gesamten Papierkram erledigen
die ein Auge auf die finanzielle Situation haben
die Hundegeschirre Nähen und verschicken
die immer wieder ein freies Pflegekörbchen bieten und dann die schönen Tagebücher gestalten
die unsere Pflegestellen betreuen und für Sorgen und Wünsche immer parat stehen
die das passende Hund-Mensch-Gespann finden
die auch nach der Vermittlung ein offenes Ohr für die neuen Familien haben
die Patenschaften übernehmen und Päckchen packen
die Urkunden basteln und versenden
die die Werbetrommel auf Facebook rühren
die uns immer wieder mit Spenden unterstützen


einfach Alle, die mit ganzem Herzen R&Fler sind.

Das Stuart kommen konnte, verdankt er diesen engagierten Menschen der R&F Gemeinschaft. Nur mit Menschen wie sie es sind, konnten wir ihm, und den 899 vor ihm, die Hoffnung auf ein schönes Leben ermöglichen.

DANKE dafür!

Wenn auch Sie helfen möchten: https://www.retriever-and-friends.org/helfen