Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sanchoz - Labrador Retriever Mix, 1,5 Jahre, Abgabehund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sanchoz - Labrador Retriever Mix, 1,5 Jahre, Abgabehund

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 44a091fa-5626-4297-b384-d8b3db7d8c3c.jpg
Ansichten: 1080
Größe: 78,2 KB
ID: 1000766

    Sanchoz angekommen bei Freunden,

    sucht ein neues Zuhause.

    Hier geht es zum
    Bewerbungsformular für Sanchoz!

    #2
    Sanchoz befindet sich in 51... Rheinisch-Bergischen Kreis in einer Pflegestelle.

    Profil vom 24.11.2021

    Kastriert:
    Nein

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
    Zunächst zeigt sich Sanchoz zurückhaltend und ängstlich aber auch neugierig. Lässt man ihm Zeit, sich von sich aus zu nähern und geht nicht auf ihn zu, kommt er nach ein paar Minuten nach vorne, beschnuppert seinen Gegenüber und lässt sich dann auch relativ schnell streicheln.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Sanchoz verhält sich Kindern gegenüber aufmerksam und sehr freundlich. Er lässt sich gerne von Ihnen streicheln und zeigt viel weniger Angst als bei Erwachsenen. Kinder im Haus sollten allerdings älter als 5 oder 6 Jahre sein, da Sanchoz noch etwas empfindlich auf Lautstärke reagiert.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    Anderen Hunden gegenüber ist er aufgeschlossen und freundlich, mit gleichaltrigen oder jüngeren Hunden versucht er sich zu messen. Je nachdem wird das Spiel zu laut und zu intensiv, da muss man genau aufpassen und das Spiel am besten kurz unterbrechen beziehungsweise beenden. Katzen gegenüber scheint er sehr neugierig zu sein. Entdeckt er auf der Wiese Vögel, versucht ihr diese trotz Leine zu jagen. Sanchez scheint einen ausgeprägten Jagdtrieb zu besitzen.

    Ängste:
    Am Anfang macht ihm relativ viel Angst, laute Geräusche lassen ihn zurück schrecken. Er ist sehr neugierig, daher kann man ihn an viele Dinge im Spiel heran führen und mit Leckerchen positives Verhalten bestärken. Dem Staubsauger geht er aus dem Weg, wenn etwas auf dem Boden fällt schreckt er erst zurück, ist dann aber neugierig und schaut was es gewesen ist.

    Stubenrein:
    Ja

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Seinen Namen, die Kommandos “komm“ und „Sitz“ beherrscht er mittlerweile gut. An der Leine ist es noch etwas schwieriger. Das kleine Hunde ABC muss er noch ausreichend lernen. Er klaut Essen vom Tisch und von der Anrichte wenn man nicht aufpast, auch hieran arbeiten wir bereits.

    Treppen:
    Alle Treppen werden mit viel Elan hoch und runter gelaufen

    Autofahren:
    Er verhält sich beim Autofahren relativ ruhig, es scheint ihm dabei ein wenig zu stressen da er während der Fahrt sehr viel Sabbert

    Alleine bleiben:
    Sanchoz bleibt noch nicht gerne alleine. Kurze Zeiten gehen, ist er länger als ein paar Minuten alleine fängt er an zu bellen. Allerdings klappt es mittlerweile schon ein paar Minuten, das war am Anfang nicht möglich.
    Gesundheit:
    Sanchoz ist augenscheinlich gesund

    Neues Zuhause:
    Sanchoz braucht ein stabiles und ruhiges Umfeld. Hunde erfahrene Menschen werden mit Übungen schnell einen traumhaften, lieben und sehr verschmusten Freund haben. Ein erwachsener und souveräner Ersthund im Haus gibt ihm Sicherheit und die nötige Ruhe. Er schaut sich sehr viel von dem Verhalten der bei uns im Haus lebenden Hunde ab.

    ​​​​​​​

    Sanchoz wird nicht als Einzelhund vermittelt.
    Zuletzt geändert von Boots; 24.11.2021, 09:46.

    Kommentar


      #3
      Hallo liebe Tagebuch Leser,

      vor anderthalb Wochen purzelte dieser kleine Sonnenschein in unser Pflegekörbchen. Dass der süße Sanchoz in seinem kurzen Leben bereits einen Streifen mitmachen musste, sieht man nicht nur an den Narben an seinem Körper…. auch seine anfangs zurückhaltende bis hin zur ängstlichen Art lässt da einiges vermutenten.

      Mittlerweile hat er sich allerdings super in unser Rudel integriert, zeigt sich neugierig und anhänglich. Er ist eine absolut traumhafte Schmusebacke und nutzt jede Gelegenheit sich streicheln zu lassen. Diesem entzückenden Blick kann man aber auch nichts ausschlagen. Er orientiert sich sehr an unserem Golden Retriever Sam, lässt sich von ihm alles genau zeigen und ist auch nicht abgeneigt gemeinsam den Käse vom Tisch zu klauen. Gelegentlich hat er ein bisschen Probleme zur Ruhe zu kommen, hier engen wir seinen Bewegungsraum ein und auch dann schafft er es sich hinzulegen und zu schlafen. Nachts ist er ruhig und schläft in seinem Körbchen. Die ein oder andere Flausen hat er so noch im Kopf was aber für sein Alter absolut in Ordnung ist und man ihm mit der Zeit ganz in Ruhe beibringen kann was er darf und was nicht. Er ist sehr gelehrig und freut sich über neue Aufgaben.

      Fremden gegenüber ist er skeptisch aber auch neugierig, solange sie nicht direkt auf ihn zu gehen sondern ihn in Ruhe von sich aus kommen lassen. Nach zwei Tagen war er komplett stubenrein und auch das Sitz beherrscht er schon einwandfrei. Die Leinenführung üben wir noch, mit Leckerchen kann man bei ihm viel erreichen wenn sie ganz besonders großartig riechen. Bei Spaziergängen ist er sehr aufgeregt und lässt sich noch schnell von Geräuschen und Bewegungen ablenken.

      Sein Spiel mit anderen Hunden ist manchmal ein bisschen drüber, hier hole ich ihn zu mir zurück und sorge dafür dass er sich erst einmal wieder beruhigt. Wir sind alle total verzaubert von seiner liebevollen und freundlichen Art. Bei lauten Geräuschen und Anspannung im Raum, zieht er sich zurück und weicht aus. Holt man ihn mit sanfter Stimme zu sich, ist er wieder total anhänglich und verschmust.

      Eins kann ich auf jeden Fall schon sagen, in dieser kurzen Zeit hat er unser aller Herz gestohlen. Wir werden weiterhin berichten.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: BE0406EC-F837-4387-81D9-976063531149.jpg
Ansichten: 509
Größe: 90,5 KB
ID: 1001436 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9B39172F-76CF-4133-9830-545F143CDB27.jpg
Ansichten: 511
Größe: 83,8 KB
ID: 1001437 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9FC3A254-EEEE-445F-951E-6DD4CF4D4D76.jpg
Ansichten: 511
Größe: 135,4 KB
ID: 1001438 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DF948780-C70B-4219-95D5-26F7489C14C6.jpg
Ansichten: 507
Größe: 93,6 KB
ID: 1001439 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 54F1D504-CC7F-47D8-816D-7A3DA0CC1706.jpg
Ansichten: 520
Größe: 174,4 KB
ID: 1001435

      Kommentar


        #4
        Einen wunderschönen guten Morgen wünscht Sanchoz :)

        hier kommen noch mal ein paar Grüße aus dem Pflegekörbchen, Sanchoz zeigt sich hier immer gelassener und ist ein wirklich Aguila und sehr freundlicher Hund. Im Haus ist er relativ ruhig, sobald er den Kleber abgelegt hat und man ihm sagt dass er sich auch gerne in Körbchen legen darf. Mit etwas Nachdruck versteht er das auch und nimmt das Kommando an. Er ist wachsam, hört aber auf das Kommando „Aus“ wenn er aufhören soll zu bellen. Die Nächte sind ruhig, unser gesamtes Rudel schläft zufrieden in den jeweils zugeordneten Körbchen. Morgens früh gibt es eine große Begrüßung.

        Draußen beim Spaziergang gibt es 1000 super interessante Gerüche und die Nase freut sich sehr über die abwechslungsreiche Arbeit. Der Süße ist sehr sportlich und freut sich über lange Spaziergänge. Wir können uns vorstellen dass er auch gut neben dem Fahrrad laufen könnte oder ein perfekter Begleiter beim Joggen.

        mit unseren anderen beiden Hunden zusammen bleibt Sanchoz auch super alleine zu Hause. Hier begrenzen wir den Bewegungsfreiraum auf den Flur. Letzte Woche musste ich spontan einmal länger als 2 Stunden weg bleiben, es wurden dann 4 Stunden draus aber auch das war kein Problem für den süßen. Im Auto sollte er definitiv begrenzt werden auf den Kofferraum oder eine Box. Gib man ihm zu viel Bewegungsfreiraum komplett aus und tobt durchs gesamte Fahrzeug. Anschnallen auf der Rückbank würde ich nicht empfehlen, hier kann es passieren dass er sich verheddert und dann in Panik gerät.

        Auch im Büro verhält er sich wirklich ruhig. Er legt sich in eine Ecke und schläft den ganzen Vormittag. Kommt Kundschaft in das Büro, meldet er das ganz, kurz legt sich dann aber wieder hin und schläft weiter.

        Alles in allem können wir sagen, dass er wirklich ein großartiger Junge ist, er möchte gerne gefordert werden, akzeptiert aber gesetzte Grenzen und ist einfach nur ein wundervoller und lieber Hund.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: e709a10c-1c4c-4494-9931-d83320e807af.jpg Ansichten: 0 Größe: 102,9 KB ID: 1002213 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 69f82db0-3b6b-4f7d-a342-0d2b1ff5e43b.jpg Ansichten: 0 Größe: 106,6 KB ID: 1002216 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 60a1c306-3cf0-4f46-9fff-530ead6d512f.jpg Ansichten: 0 Größe: 76,6 KB ID: 1002215 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: b8aed0f9-8183-47d5-9d0f-40be8bca065e.jpg Ansichten: 0 Größe: 72,6 KB ID: 1002214 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: e393e673-f253-424d-9bac-867c4b3bcd82.jpg Ansichten: 0 Größe: 85,2 KB ID: 1002212

        Kommentar

        Lädt...
        X