Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Viva - Labrador Retriever, 6 Jahre, ehemalige Zuchthündin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Viva - Labrador Retriever, 6 Jahre, ehemalige Zuchthündin

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 96927548-E910-4B46-AACF-AC50F763400E.jpg Ansichten: 954 Größe: 118,5 KB ID: 1064738

    Viva angekommen bei Freunden,

    sucht ihr eigenes Zuhause.

    Hier geht es zum Bewerbungsformular von Viva
    Zuletzt geändert von Shorty; 25.01.2023, 10:37.
    Pflegestellenbetreuung

    #2
    Viva befindet sich in 38...Landkreis Wolfenbüttel in einer Pflegestelle.

    Profil: 25.01.2023

    Kastriert: nein

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen: Zurückhaltend, hat sie Vertrauen kommt sie auch zum streicheln

    Verhalten gegenüber Kindern: haben wir noch nicht getestet

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren: Die ersten 2 Tage hat sie unseren Hunden gegenüber ein ausgeprägtes Abstandhalten gezeigt und auch durchgesetzt,inzwischen ist es ein sehr freundliches miteinander.Sie ist sehr deutlich in der Hundesprache.Inweit ihr Kreuzbandriss und Schmerzen am Anfang dazu beigetragen haben muss man sehen.
    Die Katze wird ignoriert.
    Ängste: noch Unsicherheiten weil sie einfach noch nicht viel kennt,aber bis jetzt wird alles neugierig erkundet

    Stubenrein: wenn man sehr aufpasst,passiert nur noch selten ein Unglück.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Viva kennt noch keine Grundkommandos

    Treppen: läuft Viva inzwischen hier im Haus die Offene hoch und runter,aufgrund ihres Kreuzbandrisses sollte sie aber vorerst möglichst keine laufen.

    Autofahren: kennt sie noch nicht wirklich,wenn man sie reinhebt, legt sie sich nach einer Weile ruhig ab

    Alleine bleiben: Viva bleibt noch nicht gerne alleine,sie ist dann unruhig und bellt häufiger,mit unseren beiden Zusammen ist es aber schon viel ruhiger geworden und sie legt sich auch ab und ruht

    Gesundheit: Viva hat einen Kreuzbandriss hinten li der in Kürze operiert wird und eine veränderte Zitze die in diesem Zuge mit entfernt wird.

    Neues Zuhause: Für Viva wünschen wir uns ein Zuhause mit möglichst wenig Treppen und nicht so langen Alleinbleibezeiten.
    An der Seite eines souveränen Hundes und erfahrenen Menschen ist sie eine tolle Hündin ,die Anfangs einfach viel Führung benötigt ,diese aber dankend annimmt.
    Da Viva bis jetzt noch nicht viel Kennengelernt hat, braucht sie einfach noch Zeit um die Welt kennenzulernen,aber ihre Unbeschwertheit wird ihr dabei helfen.

    Viva wird nicht als Einzelhündin vermittelt.
    Zuletzt geändert von Shorty; 25.01.2023, 10:14.
    Pflegestellenbetreuung

    Kommentar


      #3
      Hallo liebe Tagebuchleser,
      seit letzter Woche ist Viva bei uns im Pflegekörbchen.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 0BB22EF5-8BD4-4553-B02F-A9BA87EF986B.jpg Ansichten: 91 Größe: 116,2 KB ID: 1065287
      Anfangs brauchte sie eine klare Führung durch den Menschen, um zu verstehen, wie hier die Rudelverhältnisse sind. Unsere Hunde hat sie die ersten beiden Tage vehement auf Abstand gehalten und dies auch sehr deutlich gemacht.

      Inzwischen ist es ein sehr harmonisches Miteinander und Viva lernt Stück für Stück, wie das Leben in ihrer neuen Welt funktioniert.
      Hierbei schaut sie sich viel von uns und unseren beiden Hunden ab und mit ihrer Neugier fällt ihr dies auch nicht schwer.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 8A248D18-73FB-4786-86C0-8FA54B7B1FF8.jpg Ansichten: 89 Größe: 56,5 KB ID: 1065291
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3CF74DB6-DE89-40CB-BDBE-5671A616F8AD.jpg Ansichten: 90 Größe: 78,6 KB ID: 1065290
      Der Tierarztbesuch hat einen Kreuzbandriss hinten links ergeben und in Kürze steht eine OP und anschließende muskelaufbauende/heilende Zeit an.
      Aber wir sind uns sicher, dass sie das gut meistern wird und danach sicher wieder weitestgehend unbeschwert über die Wiesen toben kann.
      Vielleicht hatten ihr auch die Schmerzen die ersten Tage sehr zu schaffen gemacht und dadurch wollte sie mehr Abstand zu den anderen. Sie bekommt jetzt ein Schmerzmittel bis zur OP und seitdem merkt man eine deutliche Besserung.

      Alleine bleiben mag sie noch nicht so wirklich, aber auch hier hat sie in der kurzen Woche schon ganz viel gelernt und sich bei unseren beiden Hunden abgeguckt.
      Ist sie anfangs noch viel umhergelaufen und hat häufig gebellt, hat sie sich die letzten beiden Tage schon oft abgelegt und auch geschlafen.
      Eine sehr ereignisreiche Woche geht für die Maus und uns zu Ende.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 200424DB-4033-4454-8545-0622517477EC.jpg Ansichten: 90 Größe: 132,8 KB ID: 1065288 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: A7BDA358-0888-4D1E-AAD9-B78306F34721.jpg Ansichten: 90 Größe: 64,2 KB ID: 1065289
      Wir werden berichten wie es weitergeht.
      Zuletzt geändert von Shorty; 25.01.2023, 10:37.
      Pflegestellenbetreuung

      Kommentar


        #4
        Hallo, liebe Tagebuchleser,
        hier ist in der letzten Zeit viel passiert und Viva hat einiges dazugelernt und entdeckt.
        Die Schmerzen scheinen mit den Medikamenten deutlich besser zu sein und Vivas Laune auch. Inzwischen versucht sie immer öfter bei unseren Hunden anzudocken und sucht deren Nähe.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 51796D86-7473-4B6A-AAF3-D80D05EB56E8.jpg Ansichten: 0 Größe: 97,1 KB ID: 1066512
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3DD42AE2-30DB-440F-B7B1-9FB5171F310A.jpg Ansichten: 0 Größe: 136,1 KB ID: 1066511

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: CA59789C-F63E-4CFA-8F82-3D087136861A.jpg Ansichten: 0 Größe: 96,0 KB ID: 1066510

        Auch draußen bei den ersten Gassigängen orientiert sie sich sehr an unseren Hunden.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: BC8BB548-3D77-4DC5-BB13-FEEA79477A1C.jpg Ansichten: 0 Größe: 177,8 KB ID: 1066507
        Bei uns entgegenkommenden Hunden entscheidet die Sympathie, von kleinmachen und zurückziehen (gegenüber einem Jack Russel) und etwas pöbeln ist alles dabei.
        Sie lässt sich aber mit Leckerchen draußen schon schön umleiten und auch hier ist es unsere Hündin, bei der sie sich abguckt, wie es läuft.
        Ansonsten ist sie beim Gassigehen eine angenehme Begleitung und die Leine ist eigentlich nicht wirklich auf Zug. Auch weit weg mit der Schleppleine ist sie nicht wirklich.
        Zu Hause ist auch die Stubenreinheit auf einem guten Weg und sie hat verstanden, wenn es rausgeht, sollte man seine Geschäfte machen.
        Am liebesten ist sie immer mit dabei und verfolgt uns gerne ... aber auch gegen ausgiebiges Ruhen hat sie nichts einzuwenden.
        Denn schließlich passiert hier ja für sie auch viel Neues, das muss verarbeitet werden. Die Nächte sind ruhig.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3FF2D154-CCA4-4C24-924C-B03B48178165.jpg Ansichten: 0 Größe: 116,2 KB ID: 1066508

        Am Wochenende hatten wir Besuch, auch mit Hund. Hier gab es überhaupt keinen Stress und alles war sehr harmonisch. Scheinbar haben die Schmerzen am Anfang ihr schon Probleme gemacht.

        Um so schöner zu sehen, dass es jetzt kein Problem mehr darstellt.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: E26703F6-9E2D-49FD-8B37-73504053846E.jpg Ansichten: 0 Größe: 110,1 KB ID: 1066509
        Zuletzt geändert von Retriever & friends; 25.01.2023, 15:36.
        Pflegestellenbetreuung

        Kommentar

        Lädt...
        X