Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Max - Labrador Retriever, 4,5 Jahre, Abgabehund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Max - Labrador Retriever, 4,5 Jahre, Abgabehund

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_29607.jpg Ansichten: 2 Größe: 76,9 KB ID: 988620


    Max angekommen bei Freunden,
    sucht ein neues Zuhause.


    Hier geht es zum Bewerbungsbogen für Max
    sigpic

    #2
    Max befindet sich in 47... Kreis Wesel in einer Pflegestelle.


    Profil vom 29.08.2021:

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
    Max ist begeistert von jedem Menschen, der kommt und das zeigt er sehr überschwänglich und absolut distanzlos. Die freundliche XXL-Schmusebacke geht davon aus, dass jeder auch von ihm begeistert ist und springt hoch, schleckt ab, klettert auf den Schoß, drängt sich bei der Begrüßung vor.

    Verhalten gegenüber Kindern: noch nicht getestet

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    Mit unserem Rüden zwar kein Problem, aber stressbedingt durch den Wechsel und mehrere läufige Hündinnen im nahen Umfeld müssen wir Hundebegegnungen meiden bzw. auf Abstand halten.

    Zum Jagdtrieb können wir derzeit nur sagen, dass er eine im Freien laufende Katze interessiert beobachtete und sich dann mit Ansage in einiger Entfernung weiterführen ließ.

    Ängste:
    Max ist nicht oft mitgenommen worden (ins Städtchen, in den Biergarten, etc.) und hat noch nicht allzu viel außerhalb von Garten, Haus und Gassirunde kennengelernt. Er zeigt sich zwar momentan nicht wirklich ängstlich aber um ihn Neues kennenlernen zu lassen und mitzunehmen müssen erst noch die erforderlichen erziehungstechnischen Grundlagen geschaffen werden.


    Stubenrein:
    Ja, das Haus ist sauber geblieben. Den Garten hat er auch nur für die kleinen Geschäfte vorgesehen, den Rest erledigt er ausschließlich auf der Gassirunde, im tiefen Gras.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Max kann Sitz und Platz, das wird aber oft selbständig aufgelöst. Eine Leinenführigkeit besteht faktisch nicht. Max ist ein wahres Powerpaket, er hat einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Max muss das 1x1 der Hundeschule erst lernen. Wenn er sein Gewicht schlagartig in die Leine schmeißt haut er einen leicht aus den Schuhen. Es geht nicht nur um sehr starkes Ziehen nach vorne, es geht um plötzliches gewaltsames Rumreißen nach links oder rechts, je nachdem, von wo ihm Geruch in die Nase kommt. Standfestigkeit und Hundeschule sind ein MUSS!

    Drinnen ist Grundgehorsam deutlich einfacher. Er ist aufmerksam, befolgt prompt die Befehle, erahnt oft schon vorher was man von ihm erwartet, oft reichen nur kurze Andeutungen. Er bemüht sich sehr. Er möchte so gern beschäftigt werden.
    Er kommt von allein zur Ruhe, die Unterstützung durch die Hausleine brauchen wir wohl nicht mehr.

    Treppen: Unsere offenen Treppen meidet er. Andere haben wir noch nicht getestet.

    Autofahren:
    Er steigt selbständig ein und aus. Und dann ist von ihm die ganze Fahrt über nichts mehr zu sehen oder zu hören.


    Alleine bleiben:
    Mit unserem Rüden zusammen war schon mehrfach allein. Beim ersten Mal gab´s ein kurzes Protestgebell ganz zu Anfang, dann war Ruhe. Beim zweiten Mal forderte er lautstark, dass die Tür zum Flur offen bleibt, dann war Ruhe.

    Gesundheit:
    Augenscheinlich fit (sehr, sehr fit).

    Neues Zuhause:

    Für Max wünschen wir uns ein Zuhause, dass mit sehr viel Liebe und Konsequenz an seiner Erziehung arbeitet, damit auch sein Bewegungsdrang problemlos befriedigt werden kann.

    Sie sollten sehr standfest sein und Freude daran haben, ihm das Hunde Einmal Eins bei zu bringen. Max braucht eine liebevolle, konsequente Führung. Ein Zuhause mit Struktur und klaren Regeln. Max benötigt sowohl körperliche als auch geistige Auslastung. Und natürlich Kuschelpartner mit gaaanz viel Zeit...

    Zuletzt geändert von Hexenstich; 29.08.2021, 19:41.
    sigpic

    Kommentar


      #3
      Bei uns ist ein Braunbär namens Max ins Pflegekörbchen gepurzelt. Max ist sehr kuschelbedürftig und möglichst viel auf Tuchfühlung. Am liebsten würde er auf den Schoß klettern und abschlecken. Er braucht nicht nur Schmusepartner, sondern auch ein Erziehungscamp. Er ist ziemlich stark und sucht standfeste Menschen, die Zeit für ihn haben und Freude an Erziehungsarbeit, denn da braucht er noch einiges. Er lernt ziemlich schnell. In den wenigen Tagen hat er schon kapiert, dass er die Futterausgabe gesittet abwarten muss (ist ja nicht so einfach für hungrige Labbis...).
      Auf Spaziergängen kommen wir zwar trainingsbedingt nur langsam vorwärts, aber in Situationen ohne Ablenkung zeigen sich schon die ersten kleinen Fortschritte. Sobald er aber interessante Gerüche in die Nase bekommt ist Standfestigkeit angesagt, der Ruck fällt ziemlich heftig aus.

      Die Hausleine zum Entspannen brauchte er auch nur am aufregenden Ankunftstag, jetzt schmeißt er sich mit einem dicken Schnaufer in die Kudde oder auf den Boden und schnarcht. Und irgendwann springt er wieder auf und holt sich seine Streicheleinheiten ab.
      Er fühlt sich in Haus und Garten wohl, draußen wälzt er sich gern mit allen Vieren in der Luft und herrlichen Grunzlauten.


      Max möchte gern beschäftigt werden, da stuppst er einen auch schon mal an und fragt „Und was machen wir jetzt?“. Also darf er z.B. Trockenfutter im Gras ausgiebig suchen. Überhaupt findet er es toll, wenn etwas geworfen wird. Er mag Bälle, schleppt sein Lieblingsstofftier rum und bringt es natürlich jedem, der kommt, wie eine Art Begrüßungsgeschenk.
      Er würde am liebsten den ganzen Tag geknuddelt werden.


      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: C15FC659-23DF-4212-B7BF-4AB0010406C2_1_201_a.jpeg
Ansichten: 2096
Größe: 104,4 KB
ID: 988918
      sigpic

      Kommentar


        #4
        Max ist ein fröhlicher, lieber Bär. Er lässt es zu, dass man ihm die Ohren sauber macht, das scheint ihm sogar gut zu tun. Er möchte am liebsten immer dabei sein, und schnell als erster durch die Tür schlüpfen. Aber seine Verfolgungsversuche werden weniger, manchmal „verpennt“ er seinen „Einsatz“ sogar. Die offene Treppe meidet er. Max wartet mit Gesicht zur Tür, wenn mein Mann den Raum verlassen hat, freut sich wie Bolle, wenn er zurückkommt.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 25E40EB3-6C10-4753-9C95-0B60B435B418.jpeg
Ansichten: 1880
Größe: 66,0 KB
ID: 989139
        Im Garten hat er schon mal seine dollen 5 Minuten, dann wälzt er sich mit allen Vieren in der Luft, untermalt von herrlichen Grunzlauten (diese Laute!). Leider war ich zu langsam für ein Video...
        Am liebsten liegt er an der Terrassentür mit Blick nach draußen. Wenn er etwas kommentieren möchte fängt er zunächst an zu brummen. Da reicht ein einfaches NEIN und es bleibt ruhig.
        In zwei Nächten hat er jeweils ganz kurz einmal etwas gemeldet. Nicht weiter tragisch. Er hat anfangs auch kommentiert, wenn der Nachbar ins Auto gestiegen ist, aber jetzt kennt er das.
        Max hat sogar Taille:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EF0259A4-AA47-4B25-93B0-B63F324BAF25.jpeg
Ansichten: 1887
Größe: 92,3 KB
ID: 989140
        sigpic

        Kommentar


          #5
          Im Kaustangen zerkleinern ist er natürlich blitzschnell und sucht dann die kleinsten Reste zusammen. (Da ich mich nicht entscheiden konnte gibt´s jetzt mal eine Serie davon:)

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: F294774C-A9A3-423E-96ED-44B635E435DB.jpeg
Ansichten: 1878
Größe: 265,2 KB
ID: 989219

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: F20A1DFF-A41A-4612-884E-84639D2EFADB.jpeg
Ansichten: 1850
Größe: 307,3 KB
ID: 989220

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7AFF6A27-4322-4B39-8D5A-EEF7D9150BCE.jpeg
Ansichten: 1849
Größe: 303,3 KB
ID: 989221

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: AD6BC810-4F33-453F-9D9E-E00B5E7A1351.jpeg
Ansichten: 1862
Größe: 295,1 KB
ID: 989222

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D93EA769-1BA2-4A86-B46C-39DEBC1FF9F0.jpeg
Ansichten: 1858
Größe: 296,7 KB
ID: 989223

          sigpic

          Kommentar


            #6
            Wir müssen sooo oft schmunzeln über diesen Clown... Er liebt es, sich in der Gardine zu vergraben und nicht nur das...


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EB6D9AD9-CBD4-42D6-8BDD-F87BC9BDC5CF_1_201_a.jpeg
Ansichten: 1559
Größe: 114,4 KB
ID: 989817

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: A583D565-4EB1-4C53-BB09-AB6C30DD0486_1_201_a.jpeg
Ansichten: 1555
Größe: 134,3 KB
ID: 989818

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6A71F228-FA9C-46ED-9A44-A2B9354D88AA_1_201_a.jpeg
Ansichten: 1519
Größe: 75,0 KB
ID: 989819

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 72B8A33E-52A8-4697-BC77-765B6F7489B3_1_201_a.jpeg
Ansichten: 1555
Größe: 137,4 KB
ID: 989820




            Wenn Max mal nicht da ist wird ein Platzhalter positioniert (also von ihm, nicht von uns!), natürlich mit Gesicht in der Gardine...


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 00948666-B35C-47F4-8152-433EFAF784A5.jpeg
Ansichten: 1569
Größe: 188,8 KB
ID: 989822

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6BC9147D-0AA0-4BC0-82EB-4235CCE5393D_1_201_a.jpeg
Ansichten: 1559
Größe: 158,3 KB
ID: 989821
            sigpic

            Kommentar


              #7
              ... und herzergreifende Blicke aufsetzen kann er auch...


              "Wer hat mich lieb?"

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D4F39094-8D59-49F9-99F4-2D44E65AC812.jpeg
Ansichten: 1504
Größe: 109,2 KB
ID: 989882
              sigpic

              Kommentar


                #8
                Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell Max lernt, er saugt das förmlich auf. Sein Stress wird allmählich weniger.
                Unsere Spaziergänge werden auch immer besser, "bei Fuß laufen" klappt phasenweise schon ganz manierlich.
                Und weil es schon deutlich besser läuft als am Anfang habe ich mich mit dem Kraftpaket auch mal näher an einen anderen lieben (mir bekannten) Hund gewagt.
                Die Begegnung war fröhlich, schwanzwedelnd, ruhiges Beschnuppern mit einem hellen Labbirüden und wir sind zusammen weiter spaziert, haben die Strecke etwas verlängert. Es wird...


                Die zweite nähere Begegnung startete genauso fröhlich, neugierig, aber drei große freundliche Retriever waren für den freundlichen kleinen Dackel dann wohl doch etwas viel. Da der Dackel und Max an der Leine waren konnte ich den dann kräftig bellenden Max zurückziehen und stoppen. Es war auch schnell wieder Ruhe.

                Bei der dritten näheren Begegnung liefen wir ein Stück mit einer 1-jährigen Hündin zusammen, die den Max so einige Male begeistert bestürmte, was Max dann aber nur noch jedes Mal mit warnenden Brummtönen kommentierte. Und das ist auch völlig okay.

                Bei einer Runde im Halbdunklen lief ein Igel in - für seine Verhältnisse - ziemlich schnellem Tempo über die Straße. Gottseidank hatte mein Mann ihn vorher bemerkt und mich vorgewarnt. Max war höchstinteressiert und stand mächtig unter Strom. Genauso wie bei der schwarzen Katze in einiger Entfernung, und den beiden wirklich winzigen Hündchen, die rumdüsten.
                Apropos rumdüsen: wenn im Feld Hunde toben will er auch... alles, was sich fix bewegt oder losspurtet, "zieht" ihn mit...
                (nur Tiere, keine Jogger oder Radfahrer, die sind uninteressant).


                Und wo erholt sich Max von den vielen Eindrücken im Feld?

                unterm Tisch, ganz nah am Menschen...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 315244F8-9A0C-4FB1-BE1C-7DE273D07C7E.jpeg
Ansichten: 1184
Größe: 100,3 KB
ID: 990149

                "Falls Ihr mich mal suchen solltet, lieg ich sicher wieder - gut versteckt - auf Pflegeherrchens Füßen..., das mach´ ich echt gern!"


                Seit neuestem fehlt mir hin und wieder mal ein Schuh... der wird von Max nachts direkt neben seinem Schlafplatz postiert (aber nicht angeknabbert). Wenn ich dann morgens ins Wohnzimmer komme bringt er mir den Schuh heile zurück... ganz stolz...
                Als ich mal nicht da war und mein Mann ins Arbeitszimmer ging, gab´s plötzlich Protestgebell, o
                bwohl mein Mann und unser Goldie ja im Haus waren. Erst als mein Mann die Wohnzimmertür zum Flur offen ließ blieb es ruhig und die Telefonkonferenz konnte ohne Untermalung weitgergehen. Max hat die Wohnzimmertür in solchen Fällen einfach gerne offen... dann kann Hund tagsüber durchs Erdgeschoss streifen und sich nachts auch den Lieblingsschuh aus dem Flur holen.
                Zuletzt geändert von Queny; 04.09.2021, 20:06.
                sigpic

                Kommentar


                  #9
                  Die folgende Max-Geschichte hat eine kleine Vorgeschichte. Wir haben unsere Welpenschar damals immer mit „Lecker, lecker, lecker“ gelockt, geweckt, wenn es Fressen gab und dieser Lockruf hat sich irgendwie gehalten, auch bei großen Hunden. Daher kennt auch Max diesen Ruf inzwischen nur zu gut. Soweit die Vorgeschichte. Wir waren in der Straße unterwegs, als hinter einem undurchsichtigen hohen Holzzaun ein lockendes „Lecker, lecker, lecker“ ertönte. Dann standen Max und unser Goldie sehr erwartungsvoll vor dem Zaun: „Nein, nicht weiterlaufen, wir haben´s ganz genau gehört, hier gibt’s gleich Lecker!!!“
                  (Anm. d. „Redaktion“: eine Nachbarin hat ihre Katze zum Fressen aus dem Garten ins Haus gelockt, ohne zu ahnen, welche Begeisterung das auf der andere Zaunseite auslöst...).


                  sigpic

                  Kommentar


                    #10
                    Jeder Schützling unseres Vereins bekommt einen Paten und der darf natürlich auch verwöhnen, und genau das hat Max liebe Patin getan! Max bekam ein großes tolles Paket per Post!

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2612A035-5F5B-409C-AE03-B7C8E0366B47.jpeg Ansichten: 180 Größe: 162,0 KB ID: 990714


                    Neugierig wurde alles inspiziert…

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: A6572733-2B01-46EB-B89F-298D941425A2.jpeg Ansichten: 179 Größe: 128,5 KB ID: 990715


                    Das duftet so gut...

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: A0510C92-BB2C-43BC-9DD7-7696F22E8919.jpeg Ansichten: 181 Größe: 110,8 KB ID: 990716


                    Seit Max gemerkt hat, dass der grüne Drache quietschen (!) kann ist er der HIT!


                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 9361E37E-734B-44B7-A683-51F4CDE74B2E.jpeg Ansichten: 182 Größe: 105,9 KB ID: 990717


                    Herzlichen Dank, liebe Patentante!!! Damit hast Du Max eine Riesenfreude bereitet!!!
                    Zuletzt geändert von Queny; 11.09.2021, 08:31.
                    sigpic

                    Kommentar


                      #11
                      Max und sein neuer Drache... Nach diversen Quietsch-Orgien brauchten unsere Ohren eine Pause und der Drache wanderte auf den Schrank. Resultat: ein verständnisloser Max, der massiv Druck machte, weil er seinen Liebling wieder haben wollte. Erst schubste er mich mehrfach richtig kräftig an, dann versuchte er es mit piepsig-schrillen Bell-Lauten, dann mit heftigem Dauerhecheln direkt neben mir. Aufgeben ist nicht sein Ding, jedenfalls nicht so schnell.
                      Ich hatte das Haus verlassen und Max lag deshalb wartend direkt vor der Haustür. Mein Mann kam aus dem Garten ins Wohnzimmer und trat aus Versehen auf den Quietschie... Max kam sofort in Rambo-Manier angeschossen: “Wie, DU spielst jetzt auch damit?!?“


                      Vor einer Weile konnten wir endlich die geruchstechnisch längst überfällige Duschorgie angehen. Es ging sehr viel besser als erwartet. Und dass unser Goldie unbedingt als Erster unter die (eigentlich nicht so beliebte) Dusche wollte muss Max wohl motiviert haben, denn ich konnte ihn mit den Vorderpfoten in die Dusche locken, der Rest war dann auch easy. Nach anfänglichem „ach, ich würd´ doch lieber gern raus hier“ fing Max an, das kräftige Durchkneten richtig zu genießen.

                      Inzwischen hat Max uns mehrfach deutlich gemacht, wie er sich das "allein bleiben" so vorstellt... Er hat gern die Tür zum Flur offen und die Übersicht übers Erdgeschoss, sozusagen. Dann gibt es auch kein Protestgebell. (Wenn's weiter nichts ist...)
                      sigpic

                      Kommentar


                        #12
                        Auch den Besuch beim Tierarzt hat Max super gemeistert. Ganz ohne vierbeinige Unterstützung lief er ohne Zögern in die Praxis rein. Die ruhige Katze im Korb ein paar Meter weiter hat er irgendwie nicht wahrgenommen, er war anfangs viel zu sehr damit beschäftigt, die private Schiebetür am Empfang unbedingt öffnen zu wollen. Seine Aufregung legte sich schnell und er lag da und beobachtete den Weg zum Behandlungsraum.







                        Er lief problemlos auf die Waage und setzte sich dort hin, danach beschmuste er Tierärztin und Helferinnen, eben ganz der liebe Braunbär. Zugegeben, es brauchte bei dem Wibbel alle Hände, um die Tierärztin genauer in seine Ohren gucken zu lassen und das Sicherstellen, dass er nicht hechelt während sie die Herztöne abhört, haben wir dann schließlich auch geschafft. Dann gab´s noch diverse weitere Kontrollen, und die notwendige Impfung und der tapfere Max durfte sich zur Belohnung wieder durch alle Hände schmusen.
                        sigpic

                        Kommentar


                          #13
                          Max lernt immer mehr kennen und traut sich mehr... Am späten Abend waren wir am ziemlich leeren Kölner Flughafen, um jemanden abzuholen. Zunächst ging es über eine ganz leicht schwingende Brücke und dann durch große automatische Glasschiebetüren in den Terminal. Max war anfangs dermaßen aufgeregt, dass er die Streichelangebote der beiden - von ihm total begeisterten - Flughafenmitarbeiter total nicht wahrnahm, er stand unter Strom.
                          Auch traute er dem großen Aufzug nicht, kein Wunder, durch die großen Glasfronten hatte er schon vorher erkannt, dass der sich bewegt! Und dann noch der große Spalt, über den man rüber muss zum Einsteigen... Es dauerte etwas, wir konnten ihn Stückchen für Stückchen "in dieses gruselige Ding" bewegen und dann gings weiter über glänzende Metallböden mit vielen Löchern, das ging ja noch, aber dann kam der - von unten beleuchtete - Glasboden, da hielt sich Max vorsichtshalber gaaaaanz am Rand. Aber er lief ... "Nase unten":


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 75A315BC-5BF8-4C8A-9309-1D88A97CA39C.jpeg Ansichten: 0 Größe: 70,2 KB ID: 991464


                          Kurze Pause zum "in Ruhe umgucken":


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 134DAEA0-A263-4554-A838-CFDF388AEF7E.jpeg Ansichten: 0 Größe: 74,7 KB ID: 991463


                          Und schließlich entspannt am Gate warten, das direkt neben einem Supermarkt liegt:


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: EE2F983D-AC1E-4713-A045-576CFFDE8068_1_201_a.jpeg Ansichten: 0 Größe: 89,6 KB ID: 991465


                          Auf dem (gleichen) Rückweg lief Max schon weniger zögernd und stieg diesmal tatsächlich ohne Lockversuche über die recht breiten Spalte am Aufzug.
                          Von Ziehen an der Leine oder Gas geben keine Spur (dazu war er viel zu "beeindruckt"), er lief beide Male gesittet kurz vor oder neben mir.

                          Zugegeben, anfangs im Parkhaus - als er noch nicht "beeindruckt" war - wollte er ein anderes Tempo anschlagen und ich musste ihm mal kurz die Bedeutung von "bei Fuß" in Erinnerung rufen.

                          Ich hatte nur Max mitgenommen, um zu sehen, wie er sich verhält, wenn er allein (ohne Hundekumpel) vor einer Herausforderung steht, denn das wird er möglicherweise bei seiner neuen Familie auch. Und er hat das toll gemeistert! Wir arbeiten uns immer weiter vor, es gibt noch viel kennen zu lernen...​
                          sigpic

                          Kommentar


                            #14
                            Auf Max´ Wunschliste steht unter anderem Naturjoghurt... und wenn der große Becher ausgeleckt werden darf macht er das sehr genüsslich und mit Ausdauer und Präzision. Der Kopf wird tief reingesteckt und entsprechend weiß sieht er danach auch aus. Er weiß genau, wie man den Becher kippt und mit der Pfote festhält und legt den Kopf zur Seite und dann taucht er ein...

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9E92BA47-276F-4F8A-9005-F4CFE5936C7A_1_201_a.jpeg
Ansichten: 180
Größe: 88,5 KB
ID: 991528


                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1409C80F-F4ED-4AF1-ACF0-993BAE032930_1_201_a.jpeg
Ansichten: 183
Größe: 75,6 KB
ID: 991529


                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FB244452-5CF3-45FF-8382-98AFADDEBAE2.jpeg
Ansichten: 182
Größe: 65,9 KB
ID: 991530

                            sigpic

                            Kommentar


                              #15
                              Diesmal stand eine kleine Fußgängerzone auf dem „Lehrplan“ von Max. Wie erwartet war er aufgeregt. Wir gingen langsam und blieben immer wieder mal stehen. Ich hatte ihn ganz kurz genommen, aber einige Passanten trauten sich dermaßen dicht an uns vorbei, dass der Schlawiner es schaffte, im Vorbeigehen Hände oder Oberschenkel anzustupsen...
                              Dann waren wir zusammen in der Bank, wo er lieb neben mir saß und wartete.

                              Und in den Aufzug, der beim ersten Mal noch gruselig war, stieg er diesmal deutlich weniger zögerlich, aber den Spalt im Boden hat er im Auge...


                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: A9856CFD-8E53-4A62-BEE0-D2EA2B341636.jpeg
Ansichten: 10
Größe: 92,3 KB
ID: 991672
                              sigpic

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X