Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bobby-Labrador Retriever, 13Jahre, ehem. Zuchtrüde aus Tierheim übernommen-verstorben

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bobby-Labrador Retriever, 13Jahre, ehem. Zuchtrüde aus Tierheim übernommen-verstorben


    Bobby angekommen bei Freunden


    Das Retriever and friends Projekt "Körbchen auf Lebenszeit" ist uns eine Herzensangelegenheit geworden,
    Hunden einen geborgenen Platz im Alter zu ermöglichen,
    für einen würdevollen Lebensabend bis es Abschiednehmen heißt.
    Gerade wegen Alter oder Krankheit möchten wir diesen Hunden keine weitere Umsetzung mehr zumuten.

    Die Aufnahme dieser alten und oftmals schwerkranken Hunde ist sehr kostenintensiv für den Verein, wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen diesen Hunden eine letzte Heimat zu geben, bedanken wir uns für jeden gespendeten Euro recht herzlich:


    #2
    Bobby hat bei R&f sein „Körbchen auf Lebenszeit“ bezogen.

    Er ist ein ehemaliger Zuchtrüde aus dem Tierheim, der jetzt seinen Lebensabend an der Ostsee verbringen darf

    An der Seite von Luca wird er sicher noch eine glückliche Zeit verbringen dürfen.
    Ein herzliches Dankeschön an das liebevolle "Dauerpflegekörbchen" die ihm das ermöglicht

    Kommentar


      #3
      Hallo an alle, die wissen wollen, wie es mir - Buddy (Bobby) - in meinem neuen Leben geht!

      Ich möchte sagen, es hätte für mich nicht besser sein können. ;-)
      Retriever & Friends hat mir ein tolles Pflegekörbchen ausgesucht.
      Ich wohne direkt am Meer, hab einen tollen Hundekumpel, ziemliche viele Katzen um mich und ganz liebe Herrchen und Frauchen.
      Nachdem ich Mittwoch nach 8 Stunden Autofahrt dort ankam, würde ich gleich recht freundlich von Luca (dem anderen älteren Herrn) empfangen und wir drehten ne kleine Runde ums Haus.
      Ich ruhte mich zunächst die Nacht über auf. War doch soviel anderes passiert.
      Am nächsten Tag konnte ich in Ruhe alles ansehen.
      Mich wurde in der warmen Mittagssonne gebadet, hätte ich mich am Abend vorher noch in irgendwas gesult. Irgendwie fanden meine neuen Menschen diesen Geruch nicht so lecker. Komisch.
      Als ich landfein war, ging es eine größere Runde und ich lieg immer dicht an dicht meines neuen Kumpels.


      Weil ich mich so gut eingewöhnte und das Wetter so toll war, fuhren wir nochmal Auto. Zunächst befürchtete ich wieder eine ewige Fahrt, aber Luca war an meiner Seite. Und als er vor Freude fiepste, schaute sich ich raus, ob was zu sehen war. Wir stiegen aus und als ich 3 Stufen auf so komischen Holzplanken gegangen war, kam ein ganz merkwürdiges Gefühl in mir hoch. Ganz tief in mir regte sich etwas. Ich begann schneller zu laufen, wenn gleich ich dieses pulvrige, körnige etwas unter meinen Pfoten nicht kannte. Und dann roch und sah ich es....das Meer. Ich war so glücklich...ich lief mit Luca runter und bewegte erstmals meine Rute hin und her, während meine Pfoten wahrscheinlich zum ersten Mal von Ostseewasser umspült wurden.


      Glücklich und zufrieden schlief ich abends auf dem Teppich in der Nähe von Luca ein.



      http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
      ---> Richtig Clever füttern!

      Kommentar


        #4
        Nun bin ich schon eine Woche in meinem neuen Zuhause und fühle mich hier recht wohl. Niemand drängt mich zu etwas, ich darf einfach nur Hund sein. Ich liege viel im Garten (da es so schön sonnig ist) und in meinem Körbchen. Meine täglichen Schnüffel-Spaziergänge sind aufregend und schön zu gleich.
        Noch lieber als Schnüffeln sind mir immer noch die Fahrt zum Strand...dort lasse ich mir einfach nur den Wind um die Nase wehen und beobachte die Gegend und Luca, wie er im Sand buddelt. Ich hab das auch schon mal probiert...macht echt Spaß. ;-)
        Mittlerweile hab ich auch mein Menschenkind kennen gelernt...er ist soo einfühlsam und lieb zu mir. Nur die schnellen Bewegungen meiner Menschen erschrecken mich manchmal noch. Aber da ich merke, dass Luca nicht reagiert und auch mir nix passiert, werde ich schon entspannter.
        Endlich bin ich auch hungrig genug, um meine leckere Ration Naturnahrung zu fressen....konnte ich anfangs nicht glauben, dass das alles für mich ist und es mir niemand streitig macht.



        http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
        ---> Richtig Clever füttern!

        Kommentar


          #5
          Anbaden in der 10 Grad "warmen" Ostsee

          https://www.facebook.com/ulrike.prit...1169573270111/

          Baden war ich auch schon



          http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
          ---> Richtig Clever füttern!

          Kommentar


            #6
            Nun liegt ein interessantes und aufregendes Wochenende hinter mir. Ich habe ja mein Menschenkind kennen gelernt. Er war sooo lieb zu mir. Klar...waren einige Bewegungen für mich zunächst zu schnell und unerwartet, jedoch merkte ich schnell, dass er sich einfach anders bewegt und gar nicht mich meinte. Damit kam ich dann schnell klar und entspannte. Wenn sich der "kleine" Leon (9J) dann doch mal mir zu wandt, war sein Ton und seine Gestik so warm und weich, dass ich sogar zackhaft meine Rute bewegte.
            Das mache ich im Allgemeinen öfter und schaue auch schon mal neugierig um die Ecke, wenn meine neuen Herrchen und Frauchen in einem anderen Raum sind.
            Das Menschenkind bekam über das lange WE jedem Tag besuch von einem anderen Kumpel. Das gefiel mir sogar ganz gut...waren sie doch alle sehr angetan von mir und meinem doch traurigen Schicksal. Das Menschenkind bat alle, mich nicht direkt anzusehen und sich langsam zu mir zu bewegen und mich von allein schnüffeln zu lassen. Deswegen bin ich mit ihm nun so....

            Ansonsten ist alles beim Alten....es gibt hier genug Ruhe für mich und ich darf einfach nur schlafen, solange ich will.



            http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
            ---> Richtig Clever füttern!

            Kommentar


              #7
              Katzen - Invasion ;-)

              Mittlerweile hat es sich hier etwas gewandelt. Bisher kam hier nur ab und an was weißes Felliges vorbei, recht groß und nicht wirklich interessiert an mir. Das ändert sich dieser Tage merklich. Immer wieder kommen kleine weiße Fellmonster hier unten im Haus lang. Die schauen neugierig umher und purzeln über alles rüber. 6 kleine Kitten (BKH Zucht) übervölkern die Hundezone. Mich lässt es noch kalt, solange die mich in Ruhe lassen ist erstmal alles gut.
              Die größere Katze hat es schon mal gewagt, sich wie selbstverständlich zu mir zu legen. Naja. Auch nicht schlimm. Ist ja Platz genug.


              Wenn wir unsere Schnüffelrunden draußen drehen, laufe ich schon viel freier neben Luca. Komischerweise finden wir beide so ziemlich das Gleiche interessant und schnüffeln meist zeitgleich an der Stelle. 😌

              Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Ich liege noch immer viel auf meinem Platz und genieße die Ruhe.
              Frauchen meint, ich bin ein Männer-Hund, weil ich mit ihrem Papa fast gekuschelt habe als dieser mal zu Besuch war. Auch andere bekannte Männer finde ich irgendwie nett und lasse mich gern von ihnen streicheln. Da gehe ich sogar von allein auf diese zu.
              Hoffen wir, dass es weiter entspannt wird.






              http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
              ---> Richtig Clever füttern!

              Kommentar


                #8
                4-Wochen-Überraschung

                Heute ist Buddy nun 4 Wochen bei uns und er hat mich heute morgen beschenkt

                Als wir nun vormittags wie immer zur Schnüffelrunde aufbrechen wollte und ich Luca und danach Buddy zum "Anziehen" rief, kam er vom Platz wedelnd die Hälfte des Weges auf mich zu. Er konnte sich dann zwar noch nicht ganz überwinden, zu mir zu kommen, aber es geht in die richtige Richtung



                http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                ---> Richtig Clever füttern!

                Kommentar


                  #9
                  Versuch Anzubaden

                  Gestern Abend haben wir es mal so versucht, wie mir die Idee kam...ich drin und locke Buddy.

                  Leider ist das Vertrauen bzw der eigene Mut noch nicht soooo groß, dass er den letzten (ersten) großen Schritt wagt.
                  Aber ich bin sehr zuversichtlich...er möchte doch soo gern :-)






                  Auch so wird er (auswärts besonders) immer lockerer, schaut hier und da, was eben passiert bzw wer da steht und neckt mich neuerdings, indem er mich immer mal mit der Nase anstupst, wenn wir spazieren gehen. Schaue ich ihn dann an, kommt ein verschmitzter Unschuldsblick - nach dem Motto - "Ich war das nicht" ;-)



                  http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                  ---> Richtig Clever füttern!

                  Kommentar


                    #10
                    Geschenke über Geschenke

                    Man ahnt nichts böses, da kommt meine Mann noch abends rein und meint, er hätte hier was bei den Mülltonnen für mich gefunden (Ablageort für die Pakete).

                    Da schau ich genauer hin und es war ein Paket für den Buddy ;-) von seiner Patin



                    Als ich damit in die Stube zu Buddy ging, war neben Luca noch die halbe Katzenschar im Schlepptau. Es schien also sehr interessant zu riechen ;-)





                    Alle Anwesenden schauten genau zu, was sich alles in dem Paket befand..ich packte es mal alles vor seine Nase





                    Die Tüte Kauartikel macht(e) mir ein wenig "Angst"...schauten da 2 fellige Ohren raus





                    Weitere Kau-Artikel waren dabei.



                    ...sowie tolle Nahrungsergänzungen...



                    ..und sogar ein Strand-Dummy...Buddy kann sein Glück gar nicht fassen. Er schaut so nach dem Motto: "Echt jetzt, alles für mich?"






                    Das tolle, hübsche Geschirr passt ihm super...



                    ...und auch die Leinen sind einfach nur toll!



                    Mit ein bischen Naschi fürs Frauchen und ein paar liebe Zeilen setzte ich mich an den Pc um Euch daran teilhaben zu lassen, welch eine Freude uns heute bereitet wurde!



                    http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                    ---> Richtig Clever füttern!

                    Kommentar


                      #11
                      Neulich waren wir das erste Mal auswärts...beim Tierarzt!
                      Ich hab ja solchen Dreck in den Ohren, dem mein Frauchen nicht Herr wurde. Ich musste aber auch nicht allein dort hin...Luca hat mich wie immer begleitet. Ich war etwas skeptisch als ich diesen Raum betrat...musste ja auch gleich auf so eine große Fläche mit Teppich. Ich wollte das nicht wirklich, weil es mir total komisch vor kam, sodass ich etwas rauf gehoben werden musste. Ich verharrte dann als wäre ich aus Stein, mein Frauchen sah auf eine Anzeige und meinte dann zu Herrchen: "Siehste...es ist ein schlankes Reh! knappe 30 KG nur!"



                      Luca "durfte" danach auch auf diese Waage und hatte dann doch fast 10 KG mehr, was eindeutig zeigte, ich solle mich nicht mit ihm anlegen...er hat mehr Kampfgewicht! ;-)



                      Nachdem wir dann brav warteten, mussten wir noch in einen anderen Raum. Da war noch ein großer, freundlich redender Mann, der mich aber gar nicht beachtete. Er hatte nur Ohren für meine Zweibeiner und Augen für die Katzen, die auch mit dabei waren.



                      Erst nach einer ganzen Weile kamen der Mann und Frauchen zu mir runter und der Mann steckte so etwas komisch leuchtendes in mein Ohr...das war etwas unangenehm...ich ertrug es aber.
                      Mehr wurde gar nicht groß gemacht. Sie redeten noch eine weile und wir fuhren wieder nach Hause.
                      Jetzt bekomme ich täglich Tropfen in die Ohren...davon geht der olle Juckreiz weg und irgendwas von Tabletten sprachen sie. Hab aber noch nix bemerkt... .-)
                      Also mein Fazit: dieser TIERARZT (so heißt der Mann wohl) hat mir gar nicht weh getan und die Fahrt war auch nicht schlimm, zumal ja mein Kumpel bei mir war.



                      http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                      ---> Richtig Clever füttern!

                      Kommentar


                        #12
                        Es ist ja nun schon wieder eine Weile her, dass ich mich zu Wort melde...
                        Das liegt daran, dass nicht all zu viel gravierendes passiert...was ja gut ist. Meine Ohrenentzündung ist gut abgeheilt.
                        Ausserdem leben wir eben hier in einem stabilen Verbund miteinander, die Tage haben den gleichen Ablauf, was ich schon gut verinnerlicht habe.
                        So langsam wird es auch ruhiger im Hause, da die Kitten nach und nach ausziehen. Frauchen ist ganz stolz auf mich und mein Benehmen gegenüber den kleinen quirliegen Vierbeinern, die doch ab und an mal über mein Körbchen gerannt sind und mich erschreckt haben.

                        Heute war ich wieder Baden...ich war ganz nass....alerdings anders als man es von einem Labby erwartet...denn ich hatte mich morgens in Sch... gewälzt, sodass ich wunderbar roch.
                        Da hat Herrchen wieder 3 Giesskannen mit lauwarmem Wasser gefüllt und mich eingeschäumt. Frauchen hat mich nach dem Abspülen mit ihrem Bademantel getrocknet und danach wieder nen 3. Labrador aus mir entfernt. So langsam lasse ich mein ganzes altes Leben hinter mir...ich hab es dieses Mal sogar genossen von ihr gebürstet zu werden. Ich genieße insgesamt schon viel mehr die Hände, denn sie sind bisher nur positiv gewesen. So liege ich abends in meinem Körbchen und werfe gern mal ein wehleidigen Blick hoch zu Frauchen, um ein wenig in Schlaf gekrault zu werden....klappt ganz gut ;-)

                        Nun liege ich wieder chillig im Körbchen und träume...mit meinem neuen Kuscheltier, was mir meine liebe Patin zusammen mit Unmengen von Kauartikeln für gesunde Zähne und einem Wasserspielzeug geschickt haben. DANKE dafür!!!



                        http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                        ---> Richtig Clever füttern!

                        Kommentar


                          #13
                          Ausflug in eine andere Welt

                          Ich habe etwas wunderbares erlebt, was ich nie für möglich gehalten hätte.
                          Ich wurde von Frauchen mit Luca ins Auto gebracht und ich dachte..."Hurra, es geht zum Strand". Leider wurde ich enttäuscht. es ging woanders lang. Ich befürchtete schon das Schlimmste. warum werde ich einen Weg gefahren, den ich nicht kenne??? Das letzte mal ging es auch in eine fremde Umgebung. Ich habe mich doch gerade soo an mein neues zuhause gewöhnt.
                          Es ging ein ganzes Stück auf einem fremden Weg und ich tat es mit meinem zarten Stimmchen recht lautstark kund, dass ich nicht viel davon halte.
                          Angekommen strömten viele Geräusche, Gerüche auf mich ein...aber alles war friedlich...auch sah ich viele Menschen, was mich zunächst beeindruckte. Mit Luca an meiner Seite wagte ich aber den Weg weiter an der Leine. Mein Mneschenkind war auch dabei und meinte: "Heute zeig ich denen, von wem ich immer erzähle"



                          Es war Fussball-Tunier von meinem Menschenkind und seinen Freunden. Wir setzten uns alle am Rande des Platzes nieder und schauten zu. Schon da kamen seine Kumpels, um die mein Frauchen und Herrchen zu begrüßen. Sie waren alle sooo begeistert, mich und Luca zu sehen und "stürmten" (der eine mehr oder weniger) auf uns zu, hockte sich nieder und streichelte uns das Fell. Mein Menschenkind erklärte allen (auch den Eltern), warum ich gerade etwas skeptisch schaute/dass ich aus schlechter Haltung komme und da war es irgendwie noch mehr um die Leute geschehen. Ich bekam viele mitleidige Worte und extra Streicheleinheiten und man war besonders vorsichtig mir gegen über.
                          Als die Kinder beim Spiel waren, gab es kurz einen Moment, wo ich mal etwas Angst hatte...bzw erschrak. Es fiel ein Tor für die Mannschaft des Menschenkindes und eine Mutti neben uns riss ihre Arme mit Jubel hoch, wobei ich mich erdbodengleich legte. Sie bemerkte es und entschuldigte sich mehrfach bei mir, war es ja keine Absicht.
                          Die weiteren Tore wusste ich ja nun, was mich erwartet und warum Arme nach oben gingen und ich wurde von Tor zu Tor relaxter.
                          Mit weiterer Zeit die wir dort verbrachten, wurde es für mich immer normaler und es machte keinen Unterschied mehr zu Luca.
                          Besonders genoss ich es, dass ich auf der Decke eng an Frauchen und Herrchen gekuschelt lag.

                          DAS war ein toller Nachmittag. Ich lernte, dass Ausflüge richtig schön sein können und es tolle Dinge in einer familie zu erleben gibt.
                          Von nun an werden wir öfter mal mitgenommen, so es sich anbietet.


                          PS: als Frauchen kurz Wasser für uns holte, dachte ich, sie verlässt mich/uns und jaulte ihr nach :-)
                          Ich mag meine Menschen schon sehr...bestätigen viele Aussenstehende



                          http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                          ---> Richtig Clever füttern!

                          Kommentar


                            #14
                            Heute ging es nach langer Zeit mal wieder ans Wasser. Da ja derzeit Hauptsaison ist, ist der Strand dementsprechend überfüllt. Deswegen meiden meine Zweibeiner dies, zum Schutze vor dem Stress für uns.
                            Dennoch...heute war es so toll warm zum Abend, dass wir es wagten.



                            Es war sooo schön...ich war auch wieder etwas mehr als zum Bauch im Wasser (ganz trau ich mich der Wellen wegen nicht)

                            Zum Ende hin habe ich mich dann mal Labby-typisch im Sand gewälzt...(sieht man gar nicht so auf dem Bild, aber ich war paniert) ;-)



                            So...nun liege ich seelig und zufrieden in meinem Körbchen und wünsche Euch allen eine GUTE NACHT!



                            http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                            ---> Richtig Clever füttern!

                            Kommentar


                              #15
                              Vielen Dank für Euren Zuspruch! Das hilft mir doch, einiges lockerer zu nehmen und meine Ansprüche etwas runter zu schrauben.

                              Wie es jedes mal so der Zufall will, passiert nach meinem Zweifel an mir/uns ein kleines Wunder. So auch vorgestern Abend...

                              Es war endlich etwas kühler und die Sonne stand so schön, dass ich beschloss, doch den steilen Weg runter zum Wasser zu nehmen, um den Jungs ein wenig Abkühlung zu verschaffen.
                              Gerade noch rechtzeitig zum tollen Sonnenuntergang haben wir es den Abhang runter geschafft und Luca konnte noch schnell ein paar Bahnen schwimmen, während Buddy überraschend hoch motiviert ins Wasser nach stürmte. Da wollte ich ihm, voll bekleidet, natürlich nicht im Wege stehen und ging mutig mit ihm rein.

                              Als das Wasser dann aber umgänglich seinem Bauch berührte, verließ es ihn auch schon wieder. Aber er stand noch eine Weile dort und ließ es wirken.

                              Ich bin so stolz über diese kleinen Schritte!!!

                              Als wir den Steilhang wieder hoch gingen, schnaufte Luca doch das ein oder andere Mal, wobei Buddy in ungeahnter Leichtigkeit hoch stieg. ����











                              http://1deee8d0.xantara-partner.eu/de
                              ---> Richtig Clever füttern!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X