Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Abenteuer Pflegestelle

  1. #1
    Hoover
    Gast

    Standard

    Vor 1 Jahr zog unsere erste Pflegehündin bei uns ein.

    2 Hündinnen hatten schon ihr Pflegekörbchen gefunden, die dritte im Bunde war noch
    auf der Suche. Einen Abend lang tagte der Familienrat und nachdem wir noch eine Nacht
    darüber geschlafen hatten, stand unsere Entscheidung fest:
    Wir werden Pflegestelle!

    Wenige Tage später zog sie bei uns ein:

    Heidi, 5 Jahre - eine kleine Goldi-Hündin - aus der Zucht entlassen



    Wir hatten im Vorfeld viele Gespräche geführt und uns informiert, schließlich wollten wir alles richtig machen
    und ihr den bestmöglichen Start in ihr neues Leben ermöglichen.

    Heidi kam mit extrem schwacher Muskulatur, Liegeschwielen, entzündeten Ohren und hüpfenden kleinen
    Mitbewohnern zu uns. Also nichts, was man nicht relativ einfach in den Griff bekommen könnte:-)
    Erste Hilfe brachte ein ausgiebiges Bad zur Bekämpfung der Flöhe, des Juckreizes und zur Neutralisierung des "Dufts"




    Durfte sie das Tempo der Annäherung an den Menschen selbst bestimmen, taute sie schnell auf und genoss
    ausgiebige Streicheleinheiten. Die dringend nötige Fellpflege lies sie entspannt über sich ergehen.

    Womit wir so gar nicht gerechnet hatten war, dass Heidi die Nähe ihrer Pflegegeschwister nicht ertragen konnte.

    Ich gebe zu, die Enttäuschung war groß. Das hatten wir uns ganz anders vorgestellt.
    Als sich dann unser Rüde am 2. Tag nicht mehr von ihr verscheuchen lassen wollte und gegenhielt, musste
    ein "Plan B" her. Aufgeben kam nicht in frage!

    Heidi bezog den Westflügel unseres Hauses (unser Büro/Gästezimmer) mit eigenem Zugang zum Garten.
    Dort verkrümelte sie sich sofort in eine angebotene Flugbox. Endlich vom Druck befreit, sich permanent
    verteidigen zu müssen (so zumindest ihre Vorstellung), verschlief sie die kommenden beiden Tage fast
    komplett. Nur für kleine Gassirunden, die sie trotz der fehlenden Muskulatur von Anfang an toll fand, und
    zur Fütterung, wurde der Dauerschlaf unterbrochen.

    Endlich ausgeschlafen, konnte Heidi auf Entdeckungsreise gehen.

    Auch wenn Heidi bis zu ihrem Auszug in ihre eigene Familie im Haus nicht mit unseren Hunden zusammen sein
    konnte/wollte, konnten wir doch große Fortschritte erzielen. In kleinsten Schritten wurde sie auf Spaziergängen
    an unsere Hunde herangeführt. Unsere Geduld wurde belohnt und bald waren gemeinsame Runden möglich.
    In Begleitung ihrer Pflegegeschwister traute sie dann auch an "gruseligen" Traktoren vorbei:-)




    Innerhalb kurzer Zeit durften wir dann auch die gut gelaunte und verspielte Heidi kennenlernen.

    Ihre Leidenschaft für Bälle jeder Größe überraschte und begeisterte uns




    Die defekte Handbrause unseres Gartenschlauchs wurde zu ihrem zweitliebsten Spielzeug




    6 Wochen haben Heidi und wir viel voneinander gelernt und sie durfte einen tollen Prinzessinnen-Platz
    bei ihrer eigenen Familie beziehen.


    In dieser Zeit stand uns unsere Pflegestellenbetreuung stets mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Seite.
    Ein herzliches an dieser Stelle für all die offenen Ohren, die Geduld und die intensive Betreuung durch
    den Verein beim "Abenteuer Pflegestelle"!

    Wir werden sehr oft gefragt, wie wir es schaffen, unsere Pfleglinge ziehen zu lassen.
    Am Wichtigsten ist für uns, dass das Vermittlungsteam für jeden Hund das bestmögliche Zuhause sucht.
    Das Wissen, dass die neuen "Hund-Mensch-Gespanne" miteinander glücklich sind, ist der allerschönste Lohn.
    Außerdem können wir nur so eine weitere Fallnase in Not ein Stück auf ihrem Weg in ein neues Leben begleiten.
    Geändert von Lakritzschnute (09.07.2015 um 13:37 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abenteuer Zweithund…so begann unser Weg als Pflegestelle
    Von Nette im Forum Pflegestellen von Retriever and friends erzählen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 12:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").