Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wanja- Labrador Retriever, 8 Jahre, ehemalige Zuchthündin

  1. #1
    Team - Pflegestellenbetreuung Avatar von Shorty
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    9,254

    Standard Wanja- Labrador Retriever, 8 Jahre, ehemalige Zuchthündin



    Wanjaangekommen bei Freunden,



  2. #2
    Team - Pflegestellenbetreuung Avatar von Shorty
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    9,254

    Standard

    Wanja befindet sich in 47443 Moers in einer Pflegestelle.


    Profil : folgt in Kürze

    Als ehemalige Zuchthündin vermitteln wir Waja nur zu einem Zweithund

  3. #3
    Pflegestelle Avatar von Queny
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    562

    Standard

    Die ehemalige Zuchthündin Wanja hat zwar erst vor wenigen Tagen bei uns ihr Pflegekörbchen bezogen, aber es gibt schon eine Menge sehr schöner Überraschungen.

    Wanja ist ausgesprochen TAFF, weder schreckhaft noch ängstlich. Umfallende polternde Schrubber tangieren sie beispielsweise überhaupt nicht.

    Eine sehr freundliche Schmusebacke, die am liebsten immer dicht bei ihrem Menschen und mitten im Geschehen ist.
    Echt lieb, menschenbezogen, „süchtig“ nach Streicheleinheiten, sehr aufmerksam, sehr agil, und die Lebensfreude geht immer wieder mit ihr durch...
    (hab´ leider kein Foto von ihrem „I feel good“-wälzen).





    Sie hat hier in Oberfeldwebel-Manier alles inspiziert als wär sie nur kurz mal weggewesen.

    Neugierig verfolgt sie alles, beobachtet, natürlich möglichst aus erster Reihe.
    Ihre Nase ist sofort in allem drin, was sich öffnen lässt, Schränke, Schubladen, Kühlschrank. Sogar nach dem Duschen – nachdem normalerweise alle von der Dusche weg wollen - musste sie genauestens kontrollieren, wie die Reinigung erfolgt, der Hals wurde immer länger...

    Im Haus ist sie einem oft so dicht auf den Fersen, dass man aufpassen muss nicht zu stolpern.

    Die „extrem-Schmusebacke auf Tuchfühlung“ würde am liebsten in ihre Menschen reinkriechen. Ihr Kopf auf meinem Arm reicht ihr nicht lange, dann kommen die Vorderpfoten und wenn ich es zuließe hätte ich den ganzen Hund auf dem Schoß.

    Fröhlich, freundlich, unternehmungslustig, interessiert, total lieb... man muss sie einfach liebhaben! Dazu ein herrlich dickes Fell, im wörtlichen und übertragenen Sinn, das schön glänzt und zum knuddeln einlädt. Sie ist nicht zierlich, aber sie hat Taille.

    Wanjas dickes Fell




    Labbitypisch verfressen, immer hungrig, aber dennoch wählerisch, Banane scheidet schon mal aus. Die wird zwar sicherheitshalber trotzdem ins Maul genommen aber dann fallen gelassen, später wieder kontrolliert usw.
    Bei Gouda sieht die Sache natürlich ganz anders aus... Es ist ihr völlig egal, ob ein Napf laut über die Fliesen scheppert.
    Leckerlies nimmt sie zügig ganz ohne zögern, aber nicht unkontrolliert hastig.
    Ihr Futter inhaliert sie, mit gelegentlichem Kauen. Um den Wassernapf herum herrschen regelmäßig Schwimmbadbedingungen und man braucht sie nicht suchen, man sieht in welche Richtung sie gelaufen ist, tropf, tropf...

    Die neugierige unternehmungslustige Wanja traut sich sogar unsere offene, sehr glatte Treppe runter und ist nach entsprechender Ansage auch sofort wieder umgedreht.

    Eben noch vor lauter Neugier förmlich unter Strom gestanden, kurz darauf mit einem tiefen Seufzer platsch in Körbchen gefallen und im Tiefschlaf... sie kann sofort auf Entspannung umschalten. Und schnarchen kann sie auch.

    Trotz aller Neugier läuft sie an lockerer Leine nebenher, nimmt mal einen Stock auf, der natürlich ne Weile mitgeschleppt und auch beim Schnüffeln oder Pieseln nicht abgelegt wird. Wanja ist multi-tasking-fähig.





    Sie hat eine sehr spezielle Art ihren Bach zu erledigen: sie macht einen langen Bach im Laufen, also sozusagen im Entengang. Bloß keine Zeit verlieren...

    Wenn sie merkt, dass sie etwas zu schnell läuft und sich von mir entfernt schaut sie sich um, bremst einen Moment ab und läuft dann wieder nebenher. Einfach unglaublich!
    Sie tigert nicht rastlos von links nach rechts und wieder zurück, sie zieht nicht, stürmt nicht nach vorne, und das trotz all der interessanten Gerüche!

    Sie erobert alles, was sich ihr bietet. Verlässt man kurz den Sessel liegt sie drin, total entspannt und glücklich. Ein kurzes „Nein“ und sie sprang raus.

    Wanja ist stubenrein, wird unruhig und macht Druck wenn sie raus muss.

    Die Nächte sind absolut unspektakulär, ruhig, kein rumtigern, kein knabbern, und keinerlei Hinterlassenschaften.

    Sie ließ sich geduldig ihr Geschirr anpassen, man kann ihr problemlos „zu Leibe rücken“.

    Wanja freut sich über jeden, egal ob fremd oder bekannt, Mann oder Frau.

    Balljunkie Wanja findet spielen super!

    „Jetzt wirf doch endlich!“




    Ball anpeilen... (mit "Konzentrations-Grimasse")







    uuppps, verpeilt!



    "Hab ihn!"



    "Puuuhhhhh........"




    Sie hat sich die Äpfel, die auf dem Gartentisch lagen, blitzschnell geklaut und mit Genuss verspeist. (Drinnen gabs aber noch keine Pfoten auf Tisch oder Anrichte, bisher...)

    Wanja ist echt problemlos, bis auf eins:
    Aktuell haben wir ein „Joghurt“-Problem... denn sie wälzt alles nieder wenn ein Joghurtbecher auftaucht...wirklich alles! Wir arbeiten dran.

    Wanja kennt ganz offensichtlich ganz viel vom normalen Hundealltagsleben. Springt begeistert ins Auto, naja, die obere Hälfte, der Rest braucht den "Pflegefrauchen-Aufzug" um hoch zu kommen.

    Als gestandene Labbifrau setzt Wanja Prioritäten:
    So stürmte sie an unserem freudig erwartungsvoll – die neue Kumpeline begrüßen wollenden - Rüden einfach vorbei, ins Haus rein und direkt durch in die Küche und ließ ein total baffes Begrüßungskommittee zurück. Tja, so ist sie... Wanja ist verträglich, aber momentan sind andere Dinge spannender als Hunde.

    Wanja „klebt“ nicht an mir, genau gesagt, nicht ausschließlich, denn sie dockt überall an und latscht einfach mal mit. Als sie mal nicht zu sehen war fanden wir sie mit meiner Mutter in deren Vorratskeller. Damit wäre dann auch die Frage nach fremder Umgebung und Treppen beantwortet...

    Wanja hat eine gemütliche, ruhige, entspannte Seite, und eine aktive, wibbelige, dann kann sie kaum stillstehen, so wibbelig, dass alles was ihre Rute erwischt fliegen lernt (herunterhängende Kabel und das was dran hängt, beispielsweise).

    Jetzt lieg ich hier leise schnarchend (schade, dass Ihr das nicht hören könnt oder vielleicht bald doch ????)




    Liebe Grüße

    Eure coole Socke Wanja, auf der Suche nach meinen eigenen Menschen
    Geändert von Queny (20.01.2018 um 11:37 Uhr)

  4. #4
    Pflegestelle Avatar von Queny
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    562

    Standard

    Wanja lässt sich sehr leicht lenken, da sie nicht mit Ängsten zu kämpfen hat und zudem noch einige Kommandos kennt. Und interessiert und aufmerksam ist sie auch.
    Auf "Aus" , "Bleib" , "Nein" , "Pfui" reagiert sie prompt! Sie lässt sich auch ins Körbchen schicken. "Sitz" und "Platz" sind ihr allerdings fremd.

    Sie liebt Suchspiele. Dann düst sie wie ein Tiefflieger mit der Nase permanent am Boden - aber einem noch ziemlich planlosen Suchsystem - sehr aufgeregt durch den Raum. Und manchmal ist die Aufregung so groß, dass sie am Leckerchen vorbeischießt...

    Sie weiß genau wie sie unterschwellig „Druck“ machen kann bzw. sicherstellen, dass man sie nicht vergisst, denn sie atmet extrem laut und schwer sobald man sich etwas zu essen zu zubereitet. Auch hier bietet sie ihre „Hilfe“ an, falls man es allein nicht schafft...

    Wanja hat sich den Ball, den ich vorsichtshalber auf dem Gartentisch abgelegt hatte, geholt und das war nicht einfach, da musste sie etwas kämpfen um dranzukommen. Den hat sie mir dann prompt vor die Füße geschmissen und mich erwartungsvoll angesehen. Ich hab den Ball geworfen, sie hat ihn gebracht und auf „Aus“ vor die Füße fallen lassen. Sie stand richtig unter Strom, total begeistert.
    Auf einem Spaziergang hat jemand plötzlich einen Ball geworfen und Wanja schoss los... Balljunkie eben... Sie hat dann den Ball erwischt und gab ihn problemlos - trotz des lauernden vierbeinigen Ballbesitzers - auf "Aus" wieder her. Wenn Bälle ins Spiel kommen und Wanja an der Leine ist sollte man besser vorausschauend sein, denn Wanja reagiert wie elektrisiert.

    Wanja fährt gerne Auto. So gern, dass sie die „Einladung“ einer geöffneten Beifahrertüre gerne annimmt und sich schon mal im Fußraum platziert. Auch wenn man sie dann wieder rausholt sitzt ´ne Weile später wieder drin, mit dem selbstverständlichsten Gesicht der Welt. Dabei sein ist alles! Aber sie kletterte auch bereitwillig auf den Rücksitz, Hauptsache dabei. Kurz im Auto ganz alleine, weil ich schnell einen Liter Milch holte, war kein Problem. Außerdem entdeckte sie ganz zufrieden, dass sie den Kopf neben meiner Kopfstütze ablegen kann, Kopf an Kopf mit Pflegefrauchen und sehen wo es hingeht, fand sie wohl genial. Aber auch da kann sie einen Moment abtauchen, sich hinlegen und entspannen, auch wenn sie dann nichts sieht.

    Als unser Rüde von seinem „Kurlaub“ wieder zurück kam musste Wanja erstmal kräftig schlucken... doch nicht Prinzessin hier im Haus... aber es dauerte nicht lange da war der Schreck vergessen und jetzt laufen beide entspannt nebeneinander her.






    Obwohl beide jetzt hier frei rumlaufen können (nachts bzw. unbeobachtet sicherheitshalber vorerst nicht) und sie sich auch draußen im Rudel ganz wohl fühlt hätte die Schmusebacke Wanja auch nichts dagegen Einzelprinzessin zu sein. Und so wirklich „brauchen“ wird sie den souveränen Ersthund kaum... danach sieht es momentan aus. Schauen wir mal, wie sich die Dinge so entwickeln. Ist ja eine neue Welt, in der sich auch ein taffes Mädchen erst mal zurechtfinden muss.

    Der liebenswerte Freukeks sorgt immer wieder für Schmunzler...

    Zur Erholung lässt sie sich mit einem tiefen Seufzer auf meinen Fuß fallen, was wiederum mit einem langen Seufzer unseres Rüden kommentiert wird.

    Gerade wälzt sie sich im Körbchen wohlig-wild auf dem Rücken, und stoppt immer wieder kurz zwischendurch um aus den Augenwinkeln (das Weiße blitzt auf) zu prüfen, ob man sie auch wirklich noch beobachtet... mit einem unbeschreiblichen Gesichtsausdruck!

    Liebe Grüße sendet Freukeks

    Wanja

    Geändert von Queny (20.01.2018 um 11:48 Uhr)

  5. #5
    Pflegestelle Avatar von Queny
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    562

    Standard

    Die unternehmungslustige Wanja schickt ein paar sonnige Grüße





    Wanja erkundet alles... es gibt ja so viel zu erschnüffeln...






    ...aber die hier interessierten sie nicht die Bohne, trotz des Spektakels:




    auch hier fand Wanja wieder einen dicken kurzen Stock zum mitschleppen




    Da die Sonne rauskam und viele nach draußen lockte war es auf diesem Weg wie auf einer Fahrradautobahn, es war unglaublich viel los! Aber die tiefenentspannte Wanja fand das üüüüberhaupt nicht schlimm, auch wenn plötzlich direkt hinter uns geklingelt wurde oder wir überraschend ohne Ankündigung überholt wurden.
    Sogar der "Kamikaze"-Radfahrer, der genau im ungünstigsten Moment als wir gerade Gegenverkehr hatten trotzdem mitten durch die Engstelle zwischen uns durchschoss - ohne klingeln - hat sie nicht erschreckt, obwohl er von hinten kam. (Uns hat er dafür umso mehr "beeindruckt").

    So wie Wanja sich bisher zeigt wird ihr auch das stürmischste Wetter absolut nichts ausmachen...

    Liebe Grüße von Eurer wetterfesten Wanja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").