Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Othello- Labrador Retriever, 10 Jahre, ehemaliger Zuchtrüde

  1. #1
    Team - Pflegestellenbetreuung Avatar von Shorty
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    9,673

    Standard Othello- Labrador Retriever, 10 Jahre, ehemaliger Zuchtrüde



    Othelloangekommen bei Freunden,


    sucht sein neues eigenes Zuhause.

    Hier geht es zum Bewerbungsformular von Othello


  2. #2
    Team - Pflegestellenbetreuung Avatar von Shorty
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    9,673

    Standard

    Othello befindet sich in 53121 Bonn in einer Pflegestelle

    Profil: vom 14.07.2018

    Kastriert: Kastrationschip

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Sehr freundlich und menschenbezogen

    Verhalten gegenüber Kindern: wir sind inzwischen einigen Kindern begegnet und Othello betrachtet sie sehr freundlich und neugierig

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren: Hündinnen sind ihm sehr Willkommen, Rüden werden zunächst freundlich begrüßt, wenn sie zu nahe kommen angebrummelt.

    Ängste: Othello hat sich zu einem neugierigen unerschrockenen Kerl gemausert. Fahrräder, Bollerwagen, Müllautos, Staubsauger, samstägliche Gartengeräsche ... alles kein Problem

    Stubenrein: ja

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Er geht trotz aller Neugier sehr locker an der Leine. An den Grundkommandos arbeiten wir und er lernt sehr schnell. "Hier" - "Zurück" - "rechts/links" - "langsam" klappt schon gut und auf seinen Namen hört er ganz prima

    Treppen: Aussentreppen ja (offen und geschlossen), innen klappt auch

    Autofahren: Othello ist ein ganz ruhiger und entspannter Mitfahrer. Alleine Einsteigen traut er sich noch nicht, aus unserem niedrigen Kombi springt er ohne Hilfe ´raus.

    Alleinebleiben: mit unseren Hündinnen 3-4 Stunden, ganz allein 1 Stunde und das alles ohne Probleme

    Gesundheit: Othello ist geimpft und gechipt und augenscheinlich gesund

    Neues Zuhause: Wir wünschen uns für Othello ein ruhiges und geduldiges Zuhause mit eigenem Garten, welches ihn in seinem Tempo annimmt, fördert aber nicht überfordert.
    Als ehemaliger Zuchthund ist ein souveräner Ersthund (Othello würde wohl eine Dame an seiner Seite bevorzugen) unbedingt erforderlich.

  3. #3
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Lächeln "Wie arm sind die, die nicht Geduld besitzen!" Othello, zweiter Akt, 3. Szene

    Hallo und herzlich Willkommen in meinem Tagebuch!!

    Jepp, ich darf selber schreiben sagt das Pflegefrauchen, weil ich ein cleveres Kerlchen bin
    Das Othellozitat ist allerdings nicht von mir, das hat der Shakespeare geschrieben, aber ich finde es recht passend.

    Meine Pflegefamilie ist reich!!! Geduld habe sie hier alle, für manches ist es nötig, für vieles nicht.

    Ich habe mich ganz schnell in Haus, Hof und Garten eingelebt, schaut:



    Das hintere bin ich, vorne ist meine kleine Pflegeschwester, die ich sehr gerne mag! Und ganz vorne das Pflegefrauchen, die kann soooooooo gut streicheln, das ist fantastisch, davon kann ich nicht genug bekommen! Da "schimpft" sie manchmal mit mir und meint ich wäre schlimmer als ein Kater der einem ständig zwischen den Beinen herumstreicht

    Hierfür braucht es also keinerlei Geduld ... die ist in Sachen "Aussenreize" erforderlich meint meine Pflegefamilie.

    Tja, ich bin halt ein Landei und kenne vieles nicht.

    Aber hey, die Müllwagen die ich durch das Fenster gesehen habe sind cool!!!!!!!!!!!! Hihi, typisch Jungs meint Pflegemama.
    Okay, der Fernsehen ist mir sehr unheimlich ... die reden mit dem Ding, "jetzt schieß schon" oder so´n Krams, aber richtig antworten tut das nicht. Gestern Nachmittag war es nicht ganz so schlimm, da waren alle sehr ruhig davor gesessen (Anmerkung der Schreibkraft: WM Spiel Deutschland-Südkorea)
    Und die Straße ist sehr sehr spooky auch wenn da echt wenig los ist, aber die gucke ich mir lieber durchs Fenster an ... ´raus traue ich mich noch nicht.


    "Ein jedes Ding muss Zeit zum Reifen haben"

    Das sagt auch dieser Shakespeare, schlaues Kerlchen, so wie ich

    Ich berichte zeitnah von meinem Reifeprozeß und wünsche allen einen sehr schönen Tag!

    Herziche Grüße, Othello
    Geändert von Propellergirls (02.07.2018 um 17:08 Uhr)

  4. #4
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Daumen hoch "Wer steilen Berg erklimmt, hebt an mit ruhigem Schritt."

    Shakespeare, Heinrich VIII.,1. Akt, 1. Szene


    Hallo liebe Leser!

    Ich bin gereift!! Jawohl ... mit ruhigem Schritt.
    Mein erster "steiler Berg" war die Innentreppe meines Pflegezuhauses ... Pflegepapa hatte ja die ersten Nächte bei mir im Erdgeschoss verbracht, aber am Freitag wollte er unbedingt wieder in sein eigenes Bett - okay - ich bleibe alleine unten kein Problem.

    Doch oweh, auf einmal waren alle weg ... und meinen Heldenmut haben sie auch irgendwie mitgenommen ... da musste ich doch etwas jammern. Zum Glück gibt es hier einen Labbilift und der brachte mich dann in die erste Etage. Dort habe ich eine vortreffliche Nacht neben Pflegepapas Bett verbracht.

    Morgens sind alle wieder ´runter und ich amer Tropf? Wurde vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Unerhört, die haben noch nicht mal auf meine "Nachfragen" reagiert! Und dann gab es auch noch Frühstück da unten! Na, das geht ja ohne mich gar nicht ... da bin ich aber hurtig herunter gekommen und alle standen Spalier und grinsten und sagten "na also, geht doch".


    Hey wisst Ihr was??? Treppe gehen macht richtig viel Spaß! Hätte man mir ja auch vorher sagen können. Inzwischen ist das gar kein Probem mehr und ich tappe fröhlich und beschwingt hoch und runter!

    So, was stand noch auf dem Programm? Ach ja, Fussball gucken in diesem komischen Ding ... na sollen sie machen, stört mich nicht mehr, kann man prima bei schlafen.



    Und dann war ja noch die Sachen mit "raus trauen" ... nun ... gestern war herrliches Wetter und die Mädels hier flöteten was von wegen im Schatten spazieren gehen und etwas plätschern und so. Ich solle doch mitkommen und gucken und das wäre großartig. Schwanzwedelnd sprangen sie ins Auto und warteten auf mich ... das wäre ja nun echt peinlich gewesen, wenn ich mir da die Blöße gegeben hätte, oder? Also bin ich mutig bis zum Tor gestiefelt und dann hat Pflegepapa mir ins Auto geholfen (ist ziemlich hoch, also nicht peinlich sich helfen zu lassen dachte ich mir). Tja dann sind wir ein Stück gefahren - was ich übrigens toll finde - und dann standen wir auf einmal mitten im Grünen. Die Mädels sprangen aus dem Auto und rannten los.



    Okay, ich gucke mal ganz in Ruhe ... wie war das mit dem ruhigen Schritt? Pflegemama saß die ganze Zeit bei mir im Schatten und sagte, es wäre kein Problem wenn ich Zeit bräuchte und wir könnten auch so wieder zurück fahren ... aber ich habe Nora und Tinka quitschen und bellen gehört, die hatten richtig Spaß!! Da habe ich dann doch meinen ganzen Mut zusammen genommen und bin ausgestiegen.
    Und dann war es gar nicht so schlimm! Ganz viel Gras und Büsche und kein Mensch weit und breit, cool! Es roch auch sehr interessant. Bilder gibt es da keine, weil Pflegemama damit beschäftigt war mich zu halten und mich in die richtige Richtung zu lenken. Und auf einmal waren wir an dem Plätscherding, nicht so eine Muschel wie sie hier im Garten steht, nein, viel größer und etwas tiefer. Und Pflegemama ist da einfach hineingegangen, und da bin ich dann mit.

    Habe sicherheitshalber geguckt wie tief das ist:



    Und buddeln kann man in dem Plätscherding!! Das macht richtig richtig viel Spaß sage ich Euch.



    (Pflegemama hatte die vielen bunten Strippen an meinem Rücken kurzfristig gegen ein einziges getauscht, weil ich mich verheddert habe.
    Aber danach waren sie alle wieder dran.)


    Dann sind wir wieder zurück zum Auto und daheim bin ich "alleine" ins Haus gelaufen, jawohl! Das war es aber dann auch, bin schlagartig eingeschlafen und wurde erst wieder wach als es Abendessen gab.



    Ach das war ein famoser Sonntag!

    "Was riskierst du, wenn du dich auf's Leben einlässt? Dass es dir so viel Freude bereitet, dass du jedes Risiko eingehst!" (Helga Schäfering)

    Okay, nicht jedes Risikio, versprochen. In diesem Sinne wünsche ich meinen Lesern, Fans und Freunden eine wundervolle Sommerwoche!

    Euer Othello



    Geändert von Propellergirls (03.07.2018 um 13:26 Uhr)

  5. #5
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Cool "Wer jedes Risiko scheut, geht das größte Risiko ein." G. F. Kennan

    Liebe Freunde, Leser, Fans und selbige, die es noch werden wollen !

    Hattet Ihr eine gute Woche? Ich habe mich aufs Leben eingelassen und ein wenig was riskiert .

    Also ... nach meinem Einstiegsspaziergang letzte Woche Sonntag habe ich meine Freude am Spazieren gehen entdeckt. Ich begleite meine "Schwestern" inzwischen auf jedem Weg - sowohl, die kleinen Runden morgens und abends als auch die größeren zu den umliegenden Gewässern. Gestern wäre ich fast geschwommen!! Aber die Leine war zu kurz und das Pflegeherrchen zu standhaft .

    Aber im Wasser herumtoben ging einwandfrei, schaut:



    Und ich wollte mal zeigen wir ich so in meiner ganzen "Pracht" aussehe:



    Meine Pflegestelle sagt, ich wäre ein großer (58cm) gut aussehender Kerl. Aber die Wahrnehmung ist ja etwas ganz individuelles, also entscheiden Sie bitte selber ob das so ist .

    Ach ja, genau - Wahrnehmung - ich werde wacher, aufmerksamer und selbstbewußter sagen sie hier. Das zeigt sich auch darin, dass ich die "Jungs" die hier in der Umgebung leben etwas genauer abchecke. Nun, solange sie "meinen" Mädchen nicht zu nahe kommen ist das alles easy, aber ich passe auch auf meinen Harem auf und brummel ein klares "meine" zu den zu interessierten Kerlen. Habe allerdings schon gemerkt, dass das meiner gesamten Pflegefamilie nicht so recht ist und daher mal darüber nachgedacht.



    Ergebnis: ich bemühe mich nicht zu pauschalisieren! Soll heißen, wir arbeiten dran.

    Ich berichte zeinah, wie sich die Sache entwickelt!!

    In diesem Sinne wünsche ich eine sehr schöne Woche,

    Othello

  6. #6
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Beitrag Kurzer Zwischenbericht...

    ... wir waren heute Abend beim Tierarzt und Othello war ein Lämmchen!
    Er ist frisch geimpft und scheint Gesund. Die Ohren sind schmuddelig, aber das wird.
    Jetzt liegt der Bub ziemlich erledigt in seinem Bett und grunzt vor sich hin... hat er ganz großartig gemeistert, jawohl.
    Exakt 30 kg reinste Schmuseschokolade, Farbe Zartbitter ;-) haben wir unter Aufbietung aller Kraft vor Dieben gerettet und wieder nach Hause gebracht!
    Liebe Grüße vom Pflegefrauchen

  7. #7
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Rotes Gesicht Ein Gefühl von Liebe und Freude ...

    ... oder Momente tiefen Friedens sind möglich, wann immer eine Unterbrechung im Gedankenstrom entsteht. Für die meisten (Menschen) geschehen diese Unterbrechungen selten und nur zufällig in Momenten, wo der Verstand "sprachlos" ist, manchmal hervorgerufen durch immense Schönheit, außerordentliche körperliche Anstrengung oder sogar durch große Gefahr. (E.Tolle)

    Oder durch sehr sehr große Freude!!!!


    Liebe Leser, Fans und Freunde,
    Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was hier gestern los war!
    Der Paketpostbote hat geklingelt und hat mir ein Paket gebracht!
    Pflegemama hat geholfen auszupacken und was da alles drin war!! Schaut selbst:



    Ist das nicht mega??? Wir waren sprachlos, so ein riesen Patenpaket!!!!

    Und auf dem Bild fehlt noch etwas:



    Ein eigenes Geschirr habe ich jetzt auch steht mir ausgezeichent, nicht wahr?

    Fühle mich Labbiwohl damit ...



    (die Qualität ist leider nicht so toll, hatte zum säubern kurz über die Linse geschleckt, das war wohl nicht so pfiffig )

    liebe Patentante, Du bist unglaublich!

    Was gibt es noch zu berichten?

    Ich finde mich inzwischen gut im täglichen Ablauf zurecht. Vielleicht erzähle ich mal kurz wieder das hier so läuft.
    Nach einer ruhigen erholsamen Nacht (ich gucke inzwischen nicht mehr so oft nach ob alle noch da sind, damit hatte ich mich hier anfangs etwas unbeliebt gemacht ) gibt es Frühstück (nein, nicht im Bett ), kurzer Gartencheck und dann einen Spaziergang. Die Vormittagsaktivitäten gestalten sich nach Anwesenheit und Zeit vom Pflegefrauchen, dann eine Mittagsrunde, Nachmittag wie Vormittag, Abendessen, Abendkuscheln, Nachtrunde, Schlafen.
    Eine gute Routine ... die Vor-/Nachmittagsaktivitäten mit Pflegemama finden überwiegend im Garten statt, wenn ich mit den Mädels alleine bin spielen wir meist etwas mit den Tampen oder Plüschdingern und dann chillen wir. Klappt alles prima.

    Insgesamt gefällt mir das Leben als Familienhund ausgezeichnet, würde ich gerne bei meiner ganz eigenen Familie entsprechend fortführen und noch einiges dazu lernen. Eine Supersache kann ich übrigens als einziger hier! TÜREN ÖFFNEN Nun ... die Begeisterung auf Menschenseite war etwas übersichtlich, als sie das mitbekommen haben und so sind jetzt alle Türen nach draußen verschlossen ... das mit dem Schlüssel drehen kann ich noch nicht, aber mal schauen was sich da so machen läßt .

    So, jetzt mache ich für heute Schluß, der Badesee ruft!!

    "Am Samstag wolln wir Süßen alle Baden geh'n,
    auch ohne Winde weh'n,
    das ist doch wunderschön!"

    Herzlichst, Euer Othello





  8. #8
    Pflegestelle Avatar von Propellergirls
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    63

    Standard "Interessante Kerle" ...

    Liebe Leser, Freunde und Fans und vielleicht auch meine zukünftige Familie?!!

    Wow, das ist echt heiß draußen ... da liegt man am besten im Schatten oder im Haus und läßt die Pfoten baumeln, nicht wahr?



    Oder geht schwimmen oder plätschern! Das haben wir in den letzten Tagen öfter gemacht, das Schwimmen ist noch nicht mein Ding, aber im Wasser buddeln ist super.
    Montag war allerdings verdammt viel los am See, da war ich etwas überfordert ... soviel (siehe Titel) interessante Kerle und Mädels, hapuh, bin froh gewesen, als wir wieder am Auto waren.

    Donnerstag war ich wegen meiner Ohren nochmal beim Tierarzt - auch interessante Kerle dort, war völlig okay, bis so ein "Blondlöckchen" kam, na dem habe ich aber mar klar gesagt, dass ich ihn voll dolle doof finde!!! Alle in der Praxis haben etwas irritiert geguckt, weil vorher alles gut war, aber Golden Retriever kann ich nun mal auf den Tod nicht ausstehen. "Der Teufel hat Gewalt, sich zu verkleiden in lockende Gestalt." ...na, wer hat das gesagt? Genau, mein Freund Shakespeare....

    Ach so, Ohren sind noch nicht ganz in Ordnung, da müssen noch Tropfen rein, wird aber.

    Nun, mehr habe ich gerade nicht zu berichten. Ich wünsche allen ein wunderschönes Wochenende!!
    Hoffe, ihr habt alle etwas schönes vor, dazu noch ein Tipp vom schlauen Othello:

    "Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft." Lucius Annaeus Seneca (ca 4 v.Chr. - 65 n. Chr)

    Othello

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").