Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Scott - Labrador Retriever, 1 Jahr, aus Zucht entlassen

  1. #1
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard Scott - Labrador Retriever, 1 Jahr, aus Zucht entlassen



    Scottangekommen bei Freunden,

    sucht ein neues Zuhause.


    Hier geht es zum
    Bewerbungsformular für Scott!

  2. #2
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Scott befindet sich in 97... Kreis Würzburg in einer Pflegestelle.


    Profil vom 07.07.2020

    Kastriert:
    Nein

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
    Scott ist bei neuen Menschen erstmal vorsichtig und verbellt sie gerne, wenn sie auf unser Grundstück kommen. Das aber immer mit Rückwärtsgang. Vertraute Menschen werden mit vollem Körpereinsatz geliebt.

    Verhalten gegenüber Kindern: Scott findet Schulkinder super, kleiner Kinder konnten wir noch nicht testen. Da Scott ordentlich Energie hat, sollten Kinder eine gewisse Standfestigkeit haben.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    Scott spricht die Hundesprache perfekt. Ist er an der Leine wird auch mal gebellt, wenn er einen Kollegen sieht. Unsere Katzen findet Scott interessant und läuft ihnen auch hinterher, hier zeigt er nur Neugier.

    Ängste:
    Eigentliche Ängste konnten wir noch nicht erkennen, Unsicherheiten im Umgang mit manchen Menschen, Scott bellt und weicht zurück, kein aggressives Verhalten.

    Stubenrein:
    Ja

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Grundgehorsam ist nicht vorhanden, er lernt sehr schnell und das wird für Scott kein Problem sein. An der Leine läuft er die meiste Zeit direkt neben mir. Aber das wird sich noch ändern, so dass hier auch trainiert werden muss.

    Treppen:
    Muss und darf er noch keine laufen.

    Autofahren:
    Scott muss noch rein und rausgehoben werden, im Auto ist er erst etwas aufgeregt, legt sich dann aber ab.

    Alleine bleiben:
    Musste er noch nicht.

    Gesundheit:
    Die anstehende Femurkopfresektion hat Scott sehr gut überstanden, jetzt kommt die Heilung. Das Skelett von Scott weist noch zwei weitere Anomalien auf. Zum einen sind seine Kreuzbeinwirbel nicht miteinander verschmolzen, dies kommt allerdings bei ca. 20% der Hund vor und wird meist erst behandelt, wenn es dem Hund Probleme macht. Desweiteren hat Scott einen asymmetrischen Lumbosakralen Übergangswirbel. Scotts Lebenserwartung wird dadurch nicht verringert.

    Neues Zuhause: Für Scott wünschen wir uns Menschen die Spaß haben mit einem jungen Hund zu arbeiten und ihm die Welt erklären. Durch seine Hüfte sollte bei Scott nicht das Augenmerk auf die körperliche Auslastung liegen, sondern auch der Kopf muss ausgelastet werden. Scott würde sich bestimmt über einen Besuch in der Hundeschule freuen. Sein Zuhause sollte möglichst ebenerdig sein und ein direkter Zugang zum Garten wäre natürlich Luxus und besonders schön für Scott. Aber das wichtigste für Scott ist ganz viel Nähe zu seinen Menschen und das muss gewährleistet sein.

  3. #3
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Ihr Lieben,

    vor einer Woche ist bei uns ein fröhlicher, distanzloser, charmanter, verfressener und mit einer gehörigen Portion will to please gesegneter Scott eingezogen.

    Es war für ihn vom ersten Tag an keine Problem vom Haus in den Garten oder vom Garten ins Haus zu wechseln.
    Auch hat er wirklich jeden Raum einmal durchgeschnüffelt und alles für sehr interessant empfunden.
    Natürlich war Scott sehr aufgeregt, aber wer mit so viel Neugier ausgestattet ist wie er, kann sich nicht lange mit seinen Unsicherheiten beschäftigen .
    Die Zusammenführung mit unserem Hund hat auch problemlos geklappt und die beiden können ( obwohl zwei intakte Jungs ) schon gemeinsam unter dem Tisch liegen und schlafen .
    In der ersten Nacht hat Scott dann auch super geschlafen , nur an den Aufstehzeiten müssen wir noch etwas feilen...mir persönlich ist 6:00 Uhr am Wochenende echt zu früh.
    Scott ist mit einer lahmenden rechten Hinterhand bei uns eingezogen, dies haben wir beim Fachtierarzt abklären lassen und es stellte sich heraus, das er eine verletzte und entzündete rechte Hüfte hat. Die Hüfte wird natürlich zeitnah operiert....
    Manchmal muss man Scott zur Ruhe zwingen, wie bei fast jeden Junghund, aber hat er es geschafft, ist er sooo süß .


    Bis bald .

  4. #4
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Ihr Lieben,

    Scott ist genau vor einer Woche an der Hüfte operiert worden. Er hat eine Femurkopfresektion bekommen. Es hat alles wunderbar geklappt. Nur hat ihm keiner gesagt, dass man sich auf dem Krankenlager ruhig verhalten muss.
    Für einen einjährigen Rüden auch nicht so einfach aber da muss er durch, auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, dass er mir für meine Konsequenz am liebsten die Zunge rausstecken würde.
    Jetzt ist Kopfarbeit angesagt und mit der richtigen Menge Leckerlis natürlich überhaupt kein Problem und ganz viel schmusen .
    Scott ist auch erfinderisch und sucht sich Beschäftigung...( jetzt gerade wollte er in meiner Instyle blättern ), allerdings gibt er alles ohne Gemecker ab und der Blick sagt:" Ich weiß gar nicht, wie das in meiner Schnauze landen konnte."
    Sobald er etwas beweglicher ist, werden wir ein Paar Grundregeln einüben .

    Scotts Bildüberschrift würde lauten " Langweilig ".


    Bis ganz Bald ...

  5. #5
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Ihr Lieben,

    jetzt sind schon genau zwei Wochen nach Scotts OP vergangen und die Heilung verläuft sehr gut. Leider gehr es ihm so gut,
    dass das Ruhig halten immer schwerer wird. Hat doch der einjährige Junghund einen enormen Bewegungsdrang .
    So flanieren wir jetzt durch den Garten ( langweilig ) natürlich immer unter Aufsicht, damit er NICHT hinter unseren Katzen her rennt. Die Spielaufforderungen seine Gastbruders müssen auch ignoriert werden ( langweilig ).
    Und außerdem wird ganz viel geruht ( langweilig ).
    Im Prinzip hat sich nicht viel geändert... außer ( Trommelwirbel ) Scott benutz immer mehr sein operiertes Bein und das ist ein sehr gutes Zeichen.
    Und dann gab es doch noch Abwechslung, letzte Woche hat er ein riesengroßes Paket von seiner Patin bekommen, das war doch mal eine super Überraschung .

    Hier ist Scott mit seinem riesigen Paket.









    Die Kuscheltiere habe ich sehr schnell in Sicherheit gebracht und das Bett wurde auch zu seiner Aussteuer gelegt .
    Vielen Dank liebe Patin, für diese tollen Sachen .

    Scott hat sich die Eigenart zugelegt, gerne umwickelt vom Staubsaugerschlauch zu schlafen.



    ... sehr Neugierig


    ... sie können auch gemeinsam entspannen


    Bis bald...

  6. #6
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Ihr Lieben,
    mittlerweile hat Scott schon die dritte Woche nach seiner OP geschafft und er hat immer mehr Lust sich zu bewegen.
    Das ist natürlich sehr gut, allerdings müssen wir seine Bewegungslust in Bahnen lenken, die er nicht so spannend findet .
    Scott läuft im Schritt fast ausschließlich auf vier Beinen und kratzen mit dem operierten Bein klappt auch schon ganz gut.
    Seine Schmerzmedikation konnten wir auch schon halbieren und die kommende Physiotherapie wird sicher ihr übriges tuen.
    Ansonsten hat sich Scott zu einem Wachhund entwickelt, einerseits nicht schlecht, wenn Fremde auf dem Grundstück sind.
    Nur leider meldet er auch unsere Nachbarn in ihrem Garten , allerdings kann ich ihn sehr gut zur Ruhe rufen. GsD hat er ein sehr sonores Bellen.
    Zum Schlafen legt er sich immer noch gerne zwischen unserem Staubsaugerschlauch oder, wenn er im Garten ist, eingewickelt
    in unserem Gartenschlauch.
    Durch Kuscheln können wir Scott immer wieder ablenken, wenn er sich unsicher fühlt oder gerne wild durch Haus und/oder Garten rennen will. Nasenarbeit ist für ihn auch eine gute Auslastung... es macht Spaß und es gibt etwas sehr Feines zu fressen .
    Ich werde natürlich weiter über seine Fortschritte berichten...Bis dahin














  7. #7
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,103

    Standard

    Ihr Lieben ,

    Scotts Operation ist jetzt schon über vier Wochen her und seine Heilung macht weiter Fortschritte. Er benutzt mittlerweile auch beim Trab sein operiertes Bein, dass heißt es gehört immer mehr zu seinem Körper.
    In zwei Wochen können wir mit der Physiotherapie beginnen und er darf dann auch wieder kurze Gassigänge machen.
    Sein Leben wird weiter in normale Bahnen gelenkt. Scott selber findet alles klasse, die Hauptsache ist, dass wir uns mit ihm beschäftigen. Bei uns im Haus und im Garten fühlt er sich sehr wohl und das ist seine kleine Welt, die ihm noch reicht. Wenn wir Besuch bekommen von Freunden die er kennt, werden diese zwar immer bellend begrüßt aber sobald er sie erkennt ist er auch sofort still und freut sich leise. Bei unbekannten Personen muss er sich langsam heran tasten ... die Zeit muss man ihm geben.
    Sein Pflegebruder ist besonders in diesen unsicheren Momenten eine Hilfe für ihn .
    Scott ist ein toller Kerl, der seinen Menschen ganz viel zurück gibt und GsD auch genug Quatsch im Kopf hat, wie es sich für einen jungen Hund gehört. Schuhe, Ladekabel, Untersetzer aus Filz haben mit seiner Hilfe auch schon das Zeitliche gesegnet . Immerhin liegt, seit dem Scott da ist, deutlich weniger rum. Aber ein klares NEIN lässt alles sofort aus seiner Schnute fallen.

    Bis bald...




    Scott und sein Staubsaugerschlauch


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").