Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fiete - Labrador Retriever, 10 Monate, Abgabehund

  1. #1
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,176

    Standard Fiete - Labrador Retriever, 10 Monate, Abgabehund



    Fieteangekommen bei Freunden,

    sucht ein neues Zuhause!

    Hier geht es zum Bewerbungsformular für Fiete!


  2. #2
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,176

    Standard

    Fiete befindet sich in 25... Kreis Nordfriesland in einer Pflegestelle.



    Profil vom 01.08.2020

    Kastriert: nein, sollte auf Grund seiner gesundheitlichen Vorgeschichte vermieden werden.

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
    Unterwürfig und freundlich zu fremden Menschen, neigt aus Aufregung zum Anspringen.
    Bei seinen eigenen Menschen neigt er zum ausprobieren wie weit er gehen kann und setzt dazu auch Bellen und Fiepen und /oder Schnappen (ohne Verletzungsabsicht) ein. Zum einen um Aufmerksamkeit zu fordern zum anderen aus Frust wenn er seinen Willen nicht bekommt. Über ruhig bleiben, Auszeit in der Box (wenn er übererregt ist) und Ansprache für ruhiges Verhalten ist er schnell wieder zu beruhigen und umzulenken. Die ersten Tage hat er das bei uns ganz oft gezeigt, mittlerweile kommt das kaum noch vor.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    noch nicht voraussagbar! Am Gartenzaun zu den Nachbarskindern freundlich ruhig und interessiert

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    Hunde: freundlich unterwürfig, egal welches Alter oder Geschlecht. Geht die Hündin Richtung Östrus/Läufigkeit "gockelt" er ein wenig und zeigt großes Interesse, ist aber lenkbar/ händelbar.

    Die Schildkröten in unserem Garten findet er spannend, pfötelt mit ihnen und beobachtet sie.
    Katzen kennt er aus seinem vorherigen zu Hause. Er hat mit ihr gekuschelt, jagt sie aber auch gerne mal.

    Ängste:
    vieles ist Fiete noch unbekannt, dann hält er erstmal inne und guckt nur, richtige Angst konnte ich bei bei ihm noch nicht sehen

    Stubenrein:
    ja, zeigt an wenn er raus muss...aber auch wenn er raus möchte

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    "Sitz" klappt super auch mit leichter Ablenkung auch draußen,
    "Platz" klappt im Haus,
    "Nein" klappt drinnen und draußen,
    Abruf klappt mit leichter Ablenkung drinnen und draußen,
    "Guck" klappt drinnen,
    "Such" klappt drinnen und draußen,auch mit leichter Ablenkung,
    Leinenführigkeit muss er noch lernen.
    Impulskontrolle und Frust aushalten muß Fiete weiterhin lernen!
    Sein Jagdverhalten ist ausgeprägt.
    "Nimm/Nö" klappt super

    Treppen:
    hoch geht er sie flott, runter etwas langsamer, benötigt eventuell eine Decke über das Geländer damit er nicht in die Tiefe hinabsteigen muß

    Autofahren:
    problemlos, einsteigen macht er mittlerweile (mit Leckerli) von alleine, raus kommt er sowieso

    Alleine bleiben:
    Im Haus für ein paar Minuten kein Problem, am besten in der auftrainierten Box, ansonsten mopst er Kissen oder hüpft auf Sofa
    Im Auto (in der Box) kann er schon mal ne halbe Stunde bleiben

    Gesundheit:
    Hyftgelengsdysplasie, schwerer Grad. Physiotherapie sollte weiter geführt werden. OP mit Goldimplantaten erfolgte im Juni 2020, seit dem mag er sich wieder bewegen und hat schon ein wenig Muskelmasse in den Hinterbeinen aufbauen können. Mit etwas Glück kommt er um eine weitere OP herum. Bekommt jeden Morgen ein Medikament zu seinem Futter dazu

    Neues Zuhause:
    Erfahrene Hundehalter die ein pubertierender Rüde nicht aus der Ruhe bringt. Sie sollten faire Grenzen setzen können ohne Gewalt an zu wenden und gleichzeitig ein vertrauensvoller Halt für Fiete werden.
    Ein souveräner erwachsener Zweithund wäre für Fiete auf jeden Fall toll, ist aber kein muß! Kleine Kinder im Haushalt sind nicht empfehlenswert.
    Für Fiete ist es wichtig, dass er genug Ruhezeiten am Tag bekommt(zur Not auch verordnet) damit er nicht überdreht.Ansonsten darf sein neues zu Hause sich über einen tollen Gefährten mit Schmusetendenz und freundlichem Charakter freuen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2020
    Beiträge
    9

    Standard Ikke...der Fiete

    Tag 1:

    Es ist 20.30Uhr und plötzlich stehen meine beide Trainerinnen (Melli &Franzi) und ein Mann(Dirk) vor der Tür. Mann was freue ich mich. Wenn die da sind machen wir immer was tolles. Also schwupp das Geschirr an, einen Streichler von Fraullili und ab in die Weeeeelt. Komisch ist nur, dass Fraulilli all meine Sachen im Flur stapelt und traurig war sie heute auch irgendwie, aber egal...ich will loooos und zwar jeeeetzt!

    15Min später:

    OK der Spaziergang war toll aber warum soll ich nun in ein fremdes Auto?
    Nönönönönö, das könnt ihr vergessen, da gehe ich niemals rein, oh Leberwurst, na gut ich steige ein, ok ich brauche einen kleinen Schubs von hinten aber egal, die Leberwurst ist der Knaller.

    20 Min. später:

    So, wer ist das jetzt bitte???
    Eine blonde hübsche Frau steht im Tührrahmen eines Hauses, sie hat Ähnlichkeit mit eine meiner Trainerinnen und freundlich ist sie auch! Und schmecken tut sie auch, das habe ich sofort probiert! Ich habe ihr einfach mal kurz die gesamte Breite meiner Zunge durchs Gesicht gezogen.

    So aber irgendwie bin ich nun mega aufgeregt. Was mache ich hier? Und warum steht mein Körbchen hier in einem fremden Wohnzimmer? Und warum fühlt sich plötzlich alles anders an??
    Ich hechel ganz doll und habe durst und ich möchte pullern und schlafen aber ich komme nicht zur Ruhe.

    Meine Trainerin wirkt nun auch ein wenig traurig.
    Wieso heult die denn jetzt??? Und wieso sind hier eigentlich alle so aufgeregt???
    Das kann ich nun gar nicht gebrauchen, ich brauche jemanden der stark ist und mir Sicherheit gibt!
    Ah ok, die Blonde sagt der Trainerin etwas in ruhigem Ton und stellt ihr was zu trinken hin.
    Na bitte, geht doch, nun hat sie sich wieder im Griff. Dann kann ich mich ja nun auf ihre Füße legen und endlich zur................Ruhe..............schnaaaaaaarc h



    Tag2&3

    Ich mache die Augen auf und sehe meine Trainerin Gedankenversunken auf dem Sofa sitzen.
    Immer wieder tippt sie auf dem Handy rum und guckt nebenbei in ihr Notizbuch, arbeitet die etwa?
    Mir egal, ich drehe mich nochmal um.

    Ok ich kann doch nicht mehr schlafen, ich glaube ich lege mich mal aufs Sofa...oh das darf ich nicht.
    Dann will ich wenigsten das Kissen haben. Na toll, das darf ich auch nicht!
    Wie wäre es dann mit dem Schuh...nein?
    Der Blumenerde? Nein?
    Die Tischdeko? Auch nicht????
    Ich! Bin! 9!Monate alt! und! an! einem! fremden! Ort! Ich will was kaputt machen!!!

    Pöh, nun nimmt sie mich einfach an die Leine?
    Das ist aber frech!!
    Wie soll ich denn so etwas zum zerbeißen finden?
    Ah ok, wir gehen pullern.
    Dann kann ich ja noch eben im Blumenbeet graben. Nein?
    Die Topfpflanzen beknabbern! Auch nicht?
    Den Grill ablutschen. Auch das nicht?
    Was? Was darf ich denn überhaupt?

    Oh wir gehen zum Auto. Den Kofferraum finde ich doof, aber nütz wohl gerade nix.
    Diskutieren bringt wohl gerade nichts und die leckerste Leberwurst der Welt ist auch dabei! Na gut, dann muß ich da wohl rein.

    Dieser und der nächste Tag waren echt anstrengend...

    Im Zuhause meiner Trainerin angekommen fühle ich mich schnell wohl. Hier läuft alles ganz anders als ich es kenne.
    Da leben auch Hunde aber die schlafen ziemlich viel und so ohne weiteres darf ich zu denen nicht hin. Einer hat ganz dolle Rückenschmerzen und der andere findet mich zu ungestüm...das verstehe ich gar nicht.
    Also ziehe ich erstmal ins Wohnzimmer ein damit ich die anderen nicht störe.
    Man gut mein Vorerstfraulilli kennt mehrere Menschen mit tollen Hunden mit denen ich spielen darf. Aber leider darf ich nicht so viel toben wie ich will, weil das noch nicht gut für meine Hüfte ist.
    Die ist nämlich ganz doll kaputt und ich muß mich noch viel schonen.
    Schonen und Ruhe finde ich aber total kacke!

    Verschiedene Menschen und Tierschutzvereine halten nun zwar weiterhin nach einem Endzuhause die Augen auf, aber wenigstens ins Tierheim muss ich nicht.
    Nach ganz vielen Telefonaten und Treffen mit lieben Menschen die mir Hilfe in Form von Pflegestellen angeboten haben hat Vorerstfraulilli entschieden dass ich erstmal bei ihr zur Ruhe kommen darf.

    Das finde ich sehr schön aber jetzt bin ich erstmal gaaaanz müde...





    Tag 4

    Heute habe ich auf dem Spaziergang einen Stock gefunden.
    Der doofe Stock war aber an einem Gebüsch festgewachsen und ich habe mich ganz doll geärgert weil ich ihn nicht mitnehmen konnte.

    Irgendwann hab ich den Stock losgelassen und mich auf eine Tüte, die auf mich zu flog gestürzt und der hab ich es dann erstmal gezeigt.
    Ich habe sie gepackt und geschüttelt und will gerade mit ihr im Maul losrennen, da tat mir plötzlich die Hüfte weh.

    Weil das so schlimm war wusste ich nicht was ich machen soll und da habe ich mein Vorerstfraulilli angesprungen. Ich weiß das leider nicht mehr so genau, es war als könnte ich kurz nicht klar denken.
    Ich habe wohl geknurrt und wollte meinen Frust an ihr auslassen.
    Vorerstfraulilli hat mich dann frecherweise weggedrückt, und auf Abstand gehalten. Dann ist sie einfach weiter gelaufen.
    Ich durfte dann anstelle des Stockes eine alte Leine zerbeißen und in der Autobox habe ich mich dann ganz schnell wieder einbekommen und dann ging es mir wieder gut.

    Mein Vorerstmensch sagt ich brauche noch Zeit und Ruhe und Liebe und Halt und Grenzen und Training und...schnaaaaarch, ich bin schon wieder sooo müde!







    Tag 5


    Komisch...

    Sobald ich aufwache möchte ich etwas machen. Aber alles was ich will darf ich nicht. Ich darf nicht auf das Sofa, ich darf nicht ins Schildkrötengehege, ich darf nicht an Händen knabbern, ich darf nicht an Möbeln kauen...
    Aber alles was ich darf will ich nicht. Ich will weder nen Kong auf meinem Platz essen, noch mein Kauholz, noch pullern...
    So und nun habe ich Frust.
    Dann fange ich an zu fiepen....bringt nix.
    Blödsinn machen...bringt nix
    Bellen...bringt nix
    Irgendwie reagiert niemand auf meine lauten Aufforderungen wenn ich beschäftigt werden will.
    Knurren und Anspringen...hups, nun sitze ich in meiner Box und Vorerstfraulilli sitzt neben mir und liest im Handy...
    SO WAR DAS NICHT GEDACHT!...ich bin schon wieder müde schnaaaarch.

    Später sind wir dann zu dritt mit dem Auto ein kleines Stück gefahren. Am Ziel angekommen sind wir ausgestiegen und da stand ein Mann an seinem Auto. Vorerstfraulilli kennt ihn wohl, denn sie redeten entspannt miteinander.

    Dann holte der Mann verschiedene Metallkörbe aus dem Auto, da wurde dann Leberwurst reingeschmiert und anschließend durfte ich die ablecken.
    Das haben wir ganz lange immer wieder gemacht, bis alle gesagt haben "der passt" .

    Als ich wieder zum Auto lief kam ein Blatt an mir vorbei geflogen.
    Ich wusste gar nicht dass Vorerst-Herrchenbert sich so toll im Kreis führen lässt!!!
    Das hat mir solchen Spaß gemacht, das wollte ich gleich nochmal, aber Herrchenbert lernt schnell und hat mich nicht gelassen...blöööööd!

    Vorerstfraulilli meint wohl es könne nicht schaden nen Maulkorb auf zu trainieren. Nicht das ich ihn brauchen würde, aber sie sagt:" sicher ist sicher."
    BIS HEUTE HABE ICH DEN MAULKORB NICHT EIN EINZIGES MAL GEBRAUCHT! Aber das Training mit der ganzen Leberwurst macht echt Spaß.







    Unterstützung naht

    Heute war Vorerstfraulilli mit den Nerven zu Fuß. Also hat sie ihre Trainerkolleginen und Freundinnen Andrea und Franzi angerufen und um Hilfe gebeten.

    Man gut die haben mehr schlaf bekommen als Vorerstfraulilli und waren sehr nervenstark und klar bei der Sache.
    Gemeinsam haben sie nun beredet und ausprobiert was ich alles benötige um generell mehr entspannen zu können und wie ernst ich es in Frustsituationen wirklich meine. Folgendes haben sie sich u.a.ausgedacht

    Boxentraining
    Hausleine IMMER!
    RelaxoPet auftrainieren
    Verordnete Ruhe
    Futterumstellung
    Rücksprache mit der Tierärztin zwecks Schmerzmedikation

    Dazu haben sie erkannt, dass ich wenn ich drüber bin und rummotze nicht die Zähne einsetze so wie ich es androhe. Das war allen ganz wichtig, damit sie mich ruhigen Gewissens weitervermitteln können.
    Pöbel ich rum, hätte ich schon längst eine Pause haben sollen, denn ich weiß nicht wohin mit mir!
    Franzi sagte: " Nach müde kommt blöd!"
    Pöh...frechheit, ich bin ein ernstzunehmender, 32kg pubertierender Labbi !!! Ich bin nie müde.....schnaaaaarch





    Und was soll ich sagen? Seit ich in meiner Box zur Ruhe komme bin ich immer entspannter. Mittlerweile reicht ein klares NEIN! und ich verstehe, dass "rumzicken" mich nicht ans Ziel bringt.

    Mittlerweile schlafe ich fast so viel die die anderen.






    Die Palme...

    steht nun nicht mehr im Wohnzimmer sondern im Garten.
    Vorerstfraulilli sagt sie habe keinen Bock das auch noch im Auge zu haben...was sie wohl meint??





    Hundeschule

    Ja, da durfte ich mit hin. Man war das spannend!!!
    Ich hab toll mit gemacht sagt Herrchenb
    ert. Ich durfte bei den Junghunden Abruf üben. Ich durfte auch mit einem Labradormädel spielen und ich durfte den Welpen hallo sagen. Bei denen war ich gaaaaanz vorsichtig und hab mich ganz klein gemacht.

    Nun bin ich wieder müüüüüüde!

    Aber den Stock will ich eben noch mit nehmen...





    Ich melde mich morgen wieder

    euer Fiete

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2020
    Beiträge
    9

    Standard Bei den Nasenbären



    Heute waren Vorerstherrchenbert, Vorerstfraulilli, Andrea und ich unterwegs.
    Irgendwas mit Trailen haben sie gesagt. Keine Ahnung was das ist, aber wir machen oft tolle Sachen zusammen.
    Also ab ins Auto und looooooos!
    Als wir anhielten war ich so aufgeregt, dass ich Herrchenbert beim Aussteigen stumpf den Kopf in die Brust gerammt habe damit er platz macht. Was steht er auch direkt vor der Box!
    Mmmmmmpfh...nun muß ich erst warten mit dem Aussteigen, Herrchenbert sagte sowas wie :"So läuft das hier nicht ... sitz"!
    Na guuuuut, ich setze mich netterweise, weil ich mittlerweile weiß, dass ich dann schneller raus darf.
    Aber 3 mal kurz hoch hüpfen und versuchen los zu rennen muß ich dann doch kurz, sollen ja alle merken wie aufgeregt ich bin, ich bin schließlich jung und voller Energiiiiie.

    Herrchenbert lässt mich am Straßenrand ein wenig schnuppern, da geht Vorerstfraulilli doch einfach weg und wedelt mit irgendwas in der Luft was sie dann fallen lässt.
    Frechheit! Die soll hier bleibeeeeen! Und das was da runter fällt gehört sowieso mir alleine!
    Oh, nach ein paar Schritten bleibt Vorerstfraulilli stehen, sie ist nur noch halb zu sehen, die andere Hälft ist hinter einem Busch.

    Andrea sagt was zu Herrchenbert, dieser sagt auch was und läuft mit mir los.
    Komisch, plötzlich darf ich ziehen!!!
    Ich nehme den Handschuh, den Fraulilli fallen lassen hat und renne damit zu ihr. Und als ich bei ihr bin kriege ich auch noch was tolles zu futtern!
    Das Leben ist schööööööööön!

    Nach drei Runden bin ich zufrieden und kaputt, also fahren wir nach Hause...und dann werde....ich...plötzlich...ganz .....müde....schnaaaaarch



    Liebe Grüße von

    Melanie mit Mila, Mommel & Pflegi-Fiete


  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2020
    Beiträge
    9

    Standard Wasserspaß

    Man ist das schööööön!

    Ich komme in den Garten und da steht er...mein neuer XXL Wassernapf. Ich renne hin und trinke und trinke und... wieso wühlt Vorerstfraulilli mit ihren Händen in meinem Wasser??? Och, und nu spritzt sie auch noch mit Wasser rum! Na gut, was die kann kann ich auch!!!
    Erst vorsichtig mit einer Pfote....ok...ist kalt...schnell weg...oder doch nochmal versuchen?
    Also nochmal mit der Pfote rein und gleich die zweite dazu...das ist komisch...hier glitzert alles ...ob man das essen kann?
    Hamm und hamm...ne essen kann man das nicht.
    Vielleicht mal buddeln?
    Hahahaaaaa, ich kann auch mit den Pfoten Wasser spritzen!!!
    Mal gucken was man noch alles machen kann:
    Im Kreis drehen...voll cool,
    alle vier Pfoten im Pool...voll cool.
    mit Anlauf in den Pool hopsen...voll cool
    kleine Stücke von Blättern aus dem Wasser fischen...voll cool
    neben Vorerstfraulilli schütteln...voll cool!
    In den Poolboden beißen...nicht cool...nu läuft das Wasser einfach weg.
    Vorerstfraulilli sagt :"ein bisschen Schwund ist immer"
    Puh, Glück gehabt.
    Hoffentlich kauft sie mir einen neuen, aber bitte eine Nummer größer.

    Das abtrocknen nach dem Wasserspaß find ich lustig. Mal versuche ich das Handtuch zu ergattern und damit ab zu hauen, mal lecke ich dem Fraulilli über den Kopf oder im Gesicht (was denn? da war noch Wasser!).
    Und anschließend?
    Da bin ich gaaaanz gaaaanz müde...schnaaaarch!








    Liebe Grüße von

    Melanie mit Mila, Mommel & Pflegi-Fiete


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").