Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Heidi - Labrador Retriever, 5 Monate, Abgabehündin

  1. #1
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,560

    Standard Heidi - Labrador Retriever, 5 Monate, Abgabehündin



    Heidi angekommen bei Freunden,

    sucht ein neues Zuhause!

    Hier geht es zum Bewerbungsformular für Heidi.

  2. #2
    Vorstand - Kassenwart - Pflegestellenbetreuung Avatar von Boots
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    2,560

    Standard

    Heidi befindet sich in 82... Landkreis Fürstenfeldbruck in einer Pflegestelle.

    Profil vom 21.11.20

    Kastriert: nein

    Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
    freundlich, springt teilweise hoch. Sie liebt es, gestreichelt zu werden, fährt aber auch dabei schnell hoch oder setzt ihre Zähnchen ein.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    wie bei Erwachsenen, könnte aber sein, dass sie sie dann umschmeißt.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    sie will immer hin, will spielen, egal ob Hündin oder Rüde. Sie gibt nicht so schnell auf, ist manchmal rüpelig und fährt auch schnell hoch. Da ist dann der Mensch gefragt, um dem Ganzen Einhalt zu gebieten.
    Zu unseren Katzen möchte sie auch immer hin. Wenn sie fauchen, hält sie kurz inne, möchte dann aber gleich wieder hin, rennen sie weg, läuft sie hinterher. Ich denke nicht, dass es Jagdtrieb ist, sondern eher Spieltrieb.
    Zu den Pferden möchte sie auch immer hin.

    Ängste:
    konnten bis jetzt keine festgestellt werden.

    Stubenrein:
    nachts zu 100, tagsüber zu 98 %. Mitten im Spiel oder, wenn sie sich freut, geht mal was daneben.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    sie weiß, was mit sitz, platz, bleib gemeint ist, löst es aber selbständig wieder auf.
    Sie zieht nicht wirklich an der Leine, wechselt aber die Seiten, wie sie will.

    Treppen:
    ja

    Autofahren:
    liebt sie, man muss sie allerdings noch rein- und rausheben.

    Alleine bleiben:
    konnten wir noch nicht testen, da im Moment immer jemand zu Hause ist. Als Welpe sollte sie es auch noch nicht lange müssen.

    Gesundheit:
    augenscheinlich gesund.

    Neues Zuhause:
    Wir wünschen uns für Heidi Menschen, die wissen, was es heißt, einen Welpen großzuziehen. Heidi braucht eine gesunde Mischung aus Action, Kopfarbeit und Ruhe. Der Besuch einer Hundeschule würde ihr sicher gut tun. Sie ist kein Hund, der nebenher läuft. Kinder sollten schon älter und standhaft sein. Struktur und Ruhe zu Hause, sowie Konsequenz sollten ihre zukünftigen Besitzer mitbringen. Sie wäre bestimmt gerne Einzelprinzessin.

  3. #3
    Team - Vermittlungen Avatar von Minki
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    728

    Standard

    Hallo, liebe Tagebuchleser,

    vor 2 Tagen ist Heidi eingezogen, ein liebes 5 Monate altes braunes Labbi-Mädchen. Da war natürlich noch alles sehr sehr aufregend. Sie kam kaum zur Ruhe, hat ihren Pflegebruder immer wieder zum Spielen aufgefordert, der gerne mitgespielt hat. Wird sie ihm zu wild oder zu rüpelhaft, gibt’s schon die ein oder andere Ansage... man sieht, dass sie es versteht, dauert aber nicht lange und sie fordert wieder auf. Und da kann sie schon hartnäckig und laut sein ...

    Wir sind dazu übergangen, sie dann auch mal in ihre Box zu schicken, damit sie selbst (UND alle Beteiligten) zur Ruhe kommen. Sie bekommt paar Leckerli mit oder einen Kauknochen, das nimmt sie gut an.

    Sie ist halt ein typischer junger Labbi, der die Welt erkunden möchte und immer Angst hat, etwas zu verpassen .

    Hier noch ein paar Bilder von den ersten Gassirunden:

    gemeinsames Schnüffeln am Mauseloch



    Leckerlisuche (da muss sie aber noch dazulernen, sonst hat ihr Pflegebruder alle verdrückt, bis sie das 1. gefunden hat ).



    und nach getaner Arbeit sieht’s im Idealfall so aus



    Es grüßt Heidi mit ihrer Pflegefamilie

  4. #4
    Team - Vermittlungen Avatar von Minki
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    728

    Standard

    Hallo liebe zukünftige Familie,
    ich bin zwar eigentlich noch ein Baby, aber ich möchte jetzt mal selber was schreiben .

    Ich wohne hier mit 4 felligen Mitbewohnern zusammen (3 Katzen und 1 Hund). Sailor (den großen Kater) habe ich schon kennengelernt. Beim 1. Zusammentreffen habe ich vielleicht Augen gemacht , der ist ja unmerklich kleiner als ich , macht aber so komische Geräusche... nennt sich wohl fauchen. Da habe ich erstmal einen Satz nach hinten gemacht, aber ich wäre ja nicht ich, wenn mich das besonders beeindruckt hätte - sie sagen hier nämlich alle ich bin eine ganz schön süße, aber auch freche kleine Schokoschnute .

    Es gefällt mir recht gut, und langsam verstehe ich auch, wie es hier so läuft. Die Katzen sind tabu, im Haus wird nicht mit dem Pflegebruder gerauft, es wird nichts angeknabbert, was mir nicht ausdrücklich gegeben wird (daran arbeite ich noch ), es wird nicht in die Finger, Füße, Nase... gezwickt UND ich muss mir mein Essen teilweise verdienen - hat man noch Worte

    Sie sagen das muss sein, damit auch mein Kopf müde wird und ich nicht auf blöde Ideen komme (ich doch nicht )

    Da kommt dann Pflegfrauchen mit so einem Click-Dings und immer wenn ich was richtig mache, gibt das einen Geräusch von sich und dann kommt ein Keks. Und so kann ich jetzt schon Sitz



    Platz



    und Pfote



    am liebsten spiele ich aber mit meinem Pflegebruder

    https://m.youtube.com/watch?feature=...;v=xunFfAL9TDo

    https://m.youtube.com/watch?feature=...&v=OCflvaBz7Y8

    Ich soll jetzt Servus sagen , dabei bin ich doch.... noch.... gar... nicht.... müüüüüüüüde



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").