Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

...was Liebe und Fürsorge alles erreichen kann

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ...was Liebe und Fürsorge alles erreichen kann

    Bilder sagen mehr als 1.000 Worte und erklären anschaulich:

    • woher wir unsere Motivation nehmen, immer weiter zu machen
    • wie sehr diese Hunde eine Chance verdient haben
    • wie schnell aus einem verängstigtem Hund ein vertrauensvoller Begleiter werden kann
    • wie sehr es sich lohnt, Geduld zu haben
    • und wie reich uns diese Hunde mit Ihrem Vertrauen belohnen


    Diese Bilder werden Ihnen Mut machen, sich als Pflegestelle bereitzustellen, denn diese Entwicklung verdanken die Hunde den Pflegestellen!

    http://www.retriever-and-friends.org...estelle_werden


    Anabell als sie kam im Juni 2010 und nach einem halben Jahr




    Lissy - mit dem Herzen sieht man besser




    Samson im Juni 2010 und lächelnd im März 2011




    Bonny's Veränderung von April bis November




    Debby's Veränderung in nicht einmal 3 Monaten




    Bibi im Sommer 2009 und im Sommer 2011




    Venia wurde in nur 9 Wochen zur Schokoperle




    Merle im November 2007 und im August 2009



    Alva kam ausgemergelt im Juli 2010 und zog erholt im Dezember 2010 in ihr neues Zuhause





    Lola, die totale Verwandlung innerhalb eines Monats



    Milla - vom Angsthund zur Schmusemaus






    Zuletzt geändert von Lakritzschnute; 08.07.2017, 22:27.

    Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

    yvonne.silber@retriever-and-friends.org

    „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
    man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

    (Astrid Lindgren)

    #2
    Kessi, von 47,5 kg auf 29,1 kg




    Nice - now really looks nice




    Vicky - mit viel Geduld und Liebe



    Hatty - Verwandlung in 2 Monaten
    Zuletzt geändert von Lakritzschnute; 03.07.2016, 15:59.

    Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

    yvonne.silber@retriever-and-friends.org

    „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
    man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

    (Astrid Lindgren)

    Kommentar


      #3
      Rosi bei Abholung im Juni und "aufgeblüht" Anfang Oktober



      Selma - zurückgewonnene Lebensfreude in nur 11 Tagen



      Lili - zog mit 11 Jahren in ihr neues Zuhause, ist inzwischen 12 Jahre und scheint eher jünger als älter zu werden



      Eliza - aus der Kälte direkt in die Herzen ihrer Menschen



      Maggie - mit der Entfernung der Filz"platten" vergaß sie auch ihr altes Leben



      Remy - kam ausgelaugt und ohne Fell - spurtet auf die Sonnenseite des Lebens



      Otto - als "schlechtsichtig" angekündigt, entpuppte er sich als blind, geht tapfer seinen Weg



      Spencer - 3,5 Monate und nur erbärmliche 2140g, verdreifachte sein Gewicht auf 6,1kg in 6 Wochen



      Bella -kam introvertiert und ängstlich, jetzt zeigt sie ihre Zähne nur noch um zu Lächeln



      Fritzi - ließ alles über sich ergehen weil sie voller Sehnsucht auf die Liebe der Menschen hoffte - Ihre Sehnsucht erfüllte sich, sie fand die Liebe ihrer Menschen
      Zuletzt geändert von Lakritzschnute; 09.10.2013, 13:50.

      Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

      yvonne.silber@retriever-and-friends.org

      „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
      man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

      (Astrid Lindgren)

      Kommentar


        #4
        Erweiterung "Bilder sagen mehr als 1.000 Worte...."

        Nanni - aus Sorgenfalten wurden Lachfalten




        Xava - von der Kegelrobbe zur Badenixe in nur 2 Monaten



        Vroni's Verwandlung zur Frohnatur



        Laika - ließ die Strapazen der vergangenen Jahre einfach hinter sich



        Romy - marschiert auf die Sonnenseite des Lebens



        Ole - vom Sorgenkind zum Prachtburschen



        Bobby - die Krankheit seines Herrchens zeichnete auch ihn - eine Trennung aus Liebe zum Hund



        Goldie - mit jedem Tag bei R&F schien sie eher jünger, als älter zu werden



        Jason - geliebt zu werden ist die beste Medizin



        Hailey - warum Bilder mehr sagen als Worte



        Emma - Abnehmen macht glücklich



        Caruso - Liebe versetzt Berge




        Phyllis - noch so klein und schon so ein sorgenvoller Blick





        Thoralf - ein Hund an dessen unbefangener Lebensfreude man sich aufrichten kann



        Jule - alt werden ist nicht alt sein
        Zuletzt geändert von Lakritzschnute; 08.07.2015, 11:52.

        Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

        yvonne.silber@retriever-and-friends.org

        „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
        man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

        (Astrid Lindgren)

        Kommentar


          #5
          Valentinstag - Tag der Liebe - folgend wieder ein paar vorher-nachher Bilder aus der Rubrik <<was Liebe und Fürsorge alles erreichen kann>> - feiern Sie am besten jeden Tag ein bißchen Valentinstag mit ihren 4-beinern:


          Momo - den Zeitdieben entkommen genießt sie jeden Augenblick



          Juna - nichts schmeckt so gut, wie schlank sein sich anfühlt



          Beck - zarte Seelen heilen nicht so schnell wie Haut und Knochen



          Miah - lieber einäugig den Himmel auf Erden genießen, als mit zwei Augen in der Hölle weilen müssen.



          Molli - ein wirksames Heilmittel gegen Angst ist Milde



          Samy&Benny - Liebe bedeutet zu zweit doppelt so glücklich zu sein, wie alleine.



          Nero - was Liebe und Fürsorge alles erreichen kann:



          Skooby - welch Verwandlung durch die Macht der Liebe



          Wanda - nichts bringt mehr Nutzen als Geduld

          Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

          yvonne.silber@retriever-and-friends.org

          „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
          man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

          (Astrid Lindgren)

          Kommentar


            #6
            In wenigen Monaten vom Fell- zum Kuschelmonster



            Das ist Marylou, eine achtjährige Labradoodle-Zuchthündin, die im Sommer 2018 zu Retriever & friends e.V. kam. Im Gepäck: unfassbar viel Fell - oder besser gesagt Filz – mit vielen kleinen Mitbewohnern drin. Drei Monate verbrachte Marylou in ihrer R&F-Pflegestelle und lernte dort das Leben in einer Familie kennen, wurde umsorgt und gepflegt, aufgepäppelt, von den „Filzplatten“ befreit und für ein neues Leben vorbereitet. Bis ihre neue Familie sie gefunden hat.

            Heute ist Marylou kaum wiederzuerkennen. Aus dem einst zerzausten Fellmonster ist eine wunderschöne, glückliche und zufriedene Hündin geworden, die das Leben an der Seite ihrer neuen Familie inkl. weiterem Hund genießt.
            Evelyn
            Texte & Social Media


            evelyn.weller@retriever-and-friends.org

            Kommentar


              #7
              Und wieder ein paar vorher-nachher Bilder aus der Rubrik << was Liebe und Fürsorge alles erreichen kann>>.
              Es sind genau diese sichtbar gewordenen Veränderungen, die uns immer weiter machen lassen



              Susi - wenn der Juckreiz nachlässt, kehrt die Lebensfreude zurück
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Susi.png
Ansichten: 293
Größe: 1,03 MB
ID: 965732


              Bobby - vom Hungerhaken zum Adonis
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bobby.png
Ansichten: 265
Größe: 1,11 MB
ID: 965733


              Angus - Grundsätzlich gilt: Das Hundefell ist der jeweiligen Jahreszeit perfekt angepasst. In manchen Fällen sorgt das Scheren jedoch für echte Erleichterung
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Angus.png
Ansichten: 268
Größe: 928,4 KB
ID: 965734


              Nala - abnehmen ist das einzige Spiel, indem du gewinnst, wenn du verlierst
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Nala.png
Ansichten: 263
Größe: 851,5 KB
ID: 965735


              Flavie - warum es sich lohnt Veränderung anzugehen
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Flavie.png
Ansichten: 272
Größe: 614,2 KB
ID: 965736

              Vorstand - Notfallannahme - Pflegestellennetzwerk

              yvonne.silber@retriever-and-friends.org

              „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber
              man kann manches aus ihnen heraus streicheln.“

              (Astrid Lindgren)

              Kommentar


                #8
                Elfie - ein kleiner Golden Retriever-Welpe und ihr tapferer Weg bei Retriever & Friends e.V.

                Die kleine Elfie ist ein Golden Retriever-Welpe, der einen schweren Start ins Leben hatte.
                Der Verein Retriever & friends nahm Elfie im Alter von 3,5 Wochen auf und ermöglichte ihr lebensnotwendige OPs. Hier ist ihre Geschichte.




                Achtung: eine Abgabe von Welpen unter 8 Wochen ist gesetzlich verboten. Elfie kam zu R&f, da sie sonst keine Chance auf ein Leben gehabt hätte.
                Evelyn
                Texte & Social Media


                evelyn.weller@retriever-and-friends.org

                Kommentar

                Lädt...
                X