Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Der Golden Retriever

  1. #1
    Team - Pflegestellennetzwerk & Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Avatar von Lakritzschnute
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    31,404

    Standard Der Golden Retriever

    Allgemeines Erscheinungsbild:

    Der typische Golden (wie er gern abgekürzt genannt wird) ist ein kräftig gebauter, mittelgroßer Hund (Rüden 56 - 61 cm / Hündinnen 51 - 56 cm.Gewicht: ca. 37 kg) mit langem glattem oder leicht welligem Haar, mit viel Unterwolle welche ihn bei der Wasserarbeit schützt.


    Die Farbe „Golden“ reicht von



    hell-creme (kein weiß):



    über hell-golden




    bis zu dunkel-golden (kein mahagoni)





    Die Ohren sind in der Jugend oftmals dunkler als der übrige Körper.


    Seine Stirn weist einen stark ausgeprägten Stop auf und seine großen Augen sind nicht nur dazu da, ihm einen besonders friedvollen Ausdruck zu verleihen, sondern die nach vorne gerichteten Augen geben ihm eine überdurchschnittliche räumliche Sehfähigkeit.
    Der rassetypische, muskulöse und kräftige Körperbau des Golden verlangt nach viel Bewegung! Aber nur Bewegung wird ihm nicht reichen. Auch seine hohe Intelligenz möchte gefordert werden! Darum sollte der tägliche Gassigang mit Aufgaben ergänzt werden, um ihn komplett auszulasten.


    Verhalten / Wesen / Charakter:



    Der Golden gilt als freundlich, lebhaft und zutraulich. Wer einen Wachhund sucht, der Haus und Hof verteidigt, sollte sich nach einer anderen Rasse umsehen…der Golden wird den Eindringling eher mit einem Gegenstand im Fang, als Geschenk, begrüßen. Hier zeigt sich sein tief verwurzeltes Bedürfnis etwas zu Apportieren und zu bringen, denn dafür wurde er gezüchtet: Geschossenes Wild aus dem Wasser oder auch aus dem Dickicht zu seinem Menschen zu apportieren. Daher sein Name „Retriever“ (englisch: to retrieve = wiederfinden/zurückholen).



    Durch sein ausgeglichenes Wesen und seiner Anpassungsfähigkeit ist er als treuer Familienhund sehr beliebt. Aber vor allem seine gute Nase, sein Such-, Finde- und Bringwille in Verbindung mit seiner Wesensfestigkeit, Ruhe und Ausdauer, sind es, die auch seinen Einsatz als Rettungs- oder Drogensuchhund möglich machen. Jegliche Form von Aggressionen, Ängstlichkeit und/oder Nervosität sind unerwünscht. Der Golden Retriever möchte seinem Menschen Freude bereiten und ihm gefallen (engl. "will to please") dadurch gilt er als leichtführig! Dies entbindet seine Menschen jedoch nicht davon ihn zu erziehen. Auch ein Golden Retriever erzieht sich nicht von selbst.
    Geändert von Lakritzschnute (23.10.2014 um 21:14 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Golden Retriever
    Von Indi im Forum Lesenswertes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 16:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Lock-LogoDie Verbindung zum Forum erfolgt durch SSL verschlüsselt.
Bitte verwenden Sie deshalb möglichst unsere Möglichkeiten zum Hochladen von Medien (z.B. Bilder). Medien aus externen Quellen bitte ausschließlich mit gesicherter Verbindung (nur "https://").